- Pilgern nach Hegne "Da geht was!"

Ja, es ging wirklich was am letzten Wochenende hier in Hegne.

Über 200 junge Pilger und Pilgerinnen hatten sich von Pforzheim, Freiburg, Karlsruhe, Todtnau, Neustadt, Konstanz….auf den Weg gemacht. Miteinander erlebten wir eine kraftvolle Zeit.

Sehr beeindruckend war am Abend die Begegnung der jungen Menschen mit den Schwestern, die im Vorfeld für einzelne Pilger-Gruppen gebetet hatten. Es war ein reger Austausch über das Leben, über Erfahrungen, über den Glauben.

Anschließend erlebten wir bei „Stay and pray“ in der bunt beleuchteten Kirche mit guter Musik wie gut es ist, bei Jesus zu verweilen, still zu werden, eine Kerze anzuzünden, symbolisch einen Stein hinzulegen… Manche suchten dann noch einen eher ruhigeren Ort in der Krypta oder die Begegnung im Stall.

Wieder sehr beeindruckend war am Sonntagmorgen das Morgengebet am See. Und dann mündete alles in einen stimmungsvollen Gottesdienst mit Bischof Dr. Michael Gerber ein.

Und das Echo?
„Es war toll!“ So hörten wir es ungezählte Male, und: „Nächstes Jahr kommen wir wieder!“ Eine Gruppe von ca. 20 Personen ist schon fest angemeldet für 2018.

Viel Begeisterung, lebendige Gespräche, Kirche wurde anders erlebt, das Kloster anders gesehen – rundherum ein kraftvolles Fest!

Und 2018?
2./3. Juni 2018 wieder „Pilgern nach Hegne!“

Sr. Maria Magdalena Schlageter