Was Bedürfnis der Zeit, ist der Wille Gottes

1856 durch den Schweizer Kapuziner Pater Theodosius Florentini gegründet steht die Gemeinschaft der „Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz“ in der Tradition des heiligen Franz von Assisi. Die ersten Schwestern wirkten in Schulen, Heimen und Krankenhäusern und kümmerten sich um Menschen, die durch die Industrialisierung ganz an den Rand der Gesellschaft gedrängt worden waren. Die Kreuzschwestern von Hegne gehören der internationalen Kongregation an mit ihrem Mutterhaus in Ingenbohl (CH). Mehr als 3000 Kreuzschwestern wirken heute in Europa, in den USA, in Indien, Taiwan, Brasilien, Russland und Uganda.

Barmherzige Schwestern vom Heiligen Kreuz

Gottes- und Nächstenliebe als Einheit: Ihr geben wir durch unser Leben, unseren Glauben und unsere Arbeit eine konkrete Gestalt. Verbunden mit Gott und offen für die Menschen sind wir dort, wo Menschen uns brauchen; seit mehr als 150 Jahren und heute auf vier Kontinenten. Immer wieder neu suchen und schaffen wir Wege der Unterstützung und Hilfe, die den Bedürfnissen der Zeit Rechnung tragen.

Unser Leben ist bestimmt und getragen von der Gemeinschaft in der Arbeit, im Leben und im Glauben.

"Schauen Sie rein!" in unser Klostermagazin