Sommerprogramm

Hegner Sommerprogramm von Mai bis September

Das beliebte Sommerprogramm des Klosters Hegne findet in diesem Jahr vom 5. Juni bis 3. September statt. Den geistlichen Mittelpunkt und zahlenmäßigen Schwerpunkt bildet dabei das "Abendlob am See - Impulse, Besinnung, Gebet", das ab dem 12. Juni immer montags um 19.30 Uhr gefeiert wird. Weitere Angebote des Sommersprogramms sind Klosterführungen, Filmabende, Angebote mit Tanz oder Musik und zwei Vorträge. Das gesamte Sommerprogramm finden Sie hier. Wir freuen uns auf Sie! 

Termine

Schwerpunkte wählen

Abendlob am See

Impulse, Besinnung, Gebet

Montag, 31. Juli 2017, 19.30 Uhr

So wie die Fische im Wasser leben, so lebt der Mensch in Gott und Gott lebt in ihm. Gott ist in allen Dingen und alle Dine sind in Gott. Und doch fragt der Mensch: Wer ist Gott? Wo ist Gott?

Unser "Abendlob am See" möchte Möglichkeiten zur Gottesbegegnung schaffen.
Zum Abendlob am See treffen wir uns 19.30 Uhr vor dem Haus Ulrika, um gemeinsam zum See zu gehen. Das Angebot findet nur bei schönem Wetter statt! Dauer ca. 1 Stunde.

 

 

 

Den Tag lassen - mich nach innen wenden - kreativ werden.

 

 

Donnerstag, 3. August 2017, 19.00 Uhr

Schwester Regina Lehmann

Treffpunkt vor dem Hotel St. Elisabeth

Bitte anmelden, Teilnehmerzahl begrenzt. Es entstehen geringe Kosten für das Material.

 

Abendlob am See

Impulse, Besinnung, Gebet

Montag, 7. August 2017, 19.30 Uhr

So wie die Fische im Wasser leben, so lebt der Mensch in Gott und Gott lebt in ihm. Gott ist in allen Dingen und alle Dine sind in Gott. Und doch fragt der Mensch: Wer ist Gott? Wo ist Gott?

Unser "Abendlob am See" möchte Möglichkeiten zur Gottesbegegnung schaffen.
Zum Abendlob am See treffen wir uns 19.30 Uhr vor dem Haus Ulrika, um gemeinsam zum See zu gehen. Das Angebot findet nur bei schönem Wetter statt! Dauer ca. 1 Stunde.

 

 

 

Klosterführung

 

 

Samstag, 12. August 2017, 14.30 Uhr

Sr. Maria Theresia Schwörer


Treffpunkt: Klosterhof Brunnen

 

Abendlob am See

Impulse, Besinnung, Gebet

Montag, 14. August 2017, 19.30 Uhr

So wie die Fische im Wasser leben, so lebt der Mensch in Gott und Gott lebt in ihm. Gott ist in allen Dingen und alle Dine sind in Gott. Und doch fragt der Mensch: Wer ist Gott? Wo ist Gott?

Unser "Abendlob am See" möchte Möglichkeiten zur Gottesbegegnung schaffen.
Zum Abendlob am See treffen wir uns 19.30 Uhr vor dem Haus Ulrika, um gemeinsam zum See zu gehen. Das Angebot findet nur bei schönem Wetter statt! Dauer ca. 1 Stunde.

 

 

 

Filmabend

 

 

Donnerstag, 17. August 2017, 20.00 Uhr im Hotel St. Elisabeth

Sr. Edith Maria Senn

Filmabend: "Ich bin dann mal weg"

Nach dem Jakobsweg-Bestseller "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling.
Nach einem Zusammenbruch auf der Bühne nimmt der Entertainer Hape Kerkeling ein halbes Jahr Auszeit und wandert auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Es beginnt eine spirituelle Abenteuerreise, die manchmal schreiend komisch, zugleich bewegend und emotional ist und noch lange nachklingt.

 

 

 

Abendlob am See

Impulse, Besinnung, Gebet

Montag, 21. August 2017, 19.30 Uhr

So wie die Fische im Wasser leben, so lebt der Mensch in Gott und Gott lebt in ihm. Gott ist in allen Dingen und alle Dine sind in Gott. Und doch fragt der Mensch: Wer ist Gott? Wo ist Gott?

Unser "Abendlob am See" möchte Möglichkeiten zur Gottesbegegnung schaffen.
Zum Abendlob am See treffen wir uns 19.30 Uhr vor dem Haus Ulrika, um gemeinsam zum See zu gehen. Das Angebot findet nur bei schönem Wetter statt! Dauer ca. 1 Stunde.

 

 

 

Abendlob am See

Impulse, Besinnung, Gebet

Montag, 28. August 2017, 19.30 Uhr

So wie die Fische im Wasser leben, so lebt der Mensch in Gott und Gott lebt in ihm. Gott ist in allen Dingen und alle Dine sind in Gott. Und doch fragt der Mensch: Wer ist Gott? Wo ist Gott?

Unser "Abendlob am See" möchte Möglichkeiten zur Gottesbegegnung schaffen.
Zum Abendlob am See treffen wir uns 19.30 Uhr vor dem Haus Ulrika, um gemeinsam zum See zu gehen. Das Angebot findet nur bei schönem Wetter statt! Dauer ca. 1 Stunde.

 

 

 

Merkwürdig - Der hl. Bruder Klaus

 

 

Es ist merkwürdig, dass gerade der Mann, der sich aus politischen Ämtern und aus der Familie in die Abgeschiedenheit zurückgezogen hat, für viele Menschen zu einer spirituellen Leitfigur geworden ist. Worin liegt das Geheimnis, dass aus gepflegter Einsamkeit geistige Autorität und Ausstrahlung wächst? An der Lebensgeschichte des Klaus von Flüe lassen sich die Gesetzmäßigkeiten christlicher Mystik exemplarisch ablesen. Sie haben an ihrer Aktualität nichts verloren, sind des Merkens würdig.

Termin: 3. September 2017 (So), Beginn 15.30 Uhr
Referent: P. Dr. Christian Rutishauser SJ
Eintritt: 6,– €
Anmeldeschluss: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.