Veranstaltungen in unserem Kloster

Schwerpunkte wählen

MARIA - Frau Königin Mutter

MARIA
FRAU – KÖNIGIN – MUTTER
79 zeitgenössische Positionen

Ausstellungsdauer: 23. Juli – 11. November 2017

Dienstag bis Samstag 10-17 Uhr
Sonntag 11-17 Uhr, montags geschlossen
Hotel St. Elisabeth und Haus Ulrika

Weitere Informationen zur Ausstellung und die Namen der beteiligten Künstler finden Sie im Flyer!

Hier kommen Sie zum Katalog der Ausstellung!

Hier kommen Sie zum Einführungsvortrag von Frau Dr. Mareike Hartmann bei der Vernissage!

Offene Führungen durch die Ausstellung (Dauer ca. 90 Min.)
Sonntag, 27. August, 11.00 Uhr (Sr. Regina Lehmann)
Sonntag, 3. September, 11.00 Uhr (Sr. Regina Lehmann)
Samstag, 7. Oktober, 14.30 Uhr (Pfr. Peter Stengele)
Sonntag, 8. Oktober, 11.00 Uhr (Pfr. Peter Stengele)
Sonntag, 15. Oktober, 11.00 Uhr (Pfr. Peter Stengele)

 

 

"Incantations" - Da es nun Abend war...

Sonntag, 15. Oktober 2017, 17.00 Uhr Klosterkirche

Vokalmusik aus sieben Jahrhunderten

Vakolformat 8

Das achtköpfige Ensemble Vokalformat 8 lässt im Programm INCANTATIONS ("Beschwörungen") Klänge aus allen Himmelsrichtungen auf das Publikum wirken. Doppelchörige Motetten (Bach, Homilius) treffen das Ohr von rechts und links, sphärische Klänge wie in Ešenvalds „Stars” umhüllen die Zuhörer*innen aus allen Richtungen, Randall Stroopes „The Conversion of Saul” kontrastiert mit harten Sounds und warmen, satten Vollklängen. Die besondere Atmosphäre und Akustik der Klosterkirche Hegne machen dieses dramaturgisch dichte Vokalmusik-Programm dabei zu einem ganz besonderen Konzerterlebnis.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

 

Offene Bibelmeditation am Mittwochabend

 

 

Das PLUS im Hotel "St. Elisabeth" und das Referat Bildung laden Sie zu diesem offenen Angebot ein. In Anlehnung an die Schriftbetrachtungen der Franziskanischen und Ignatianischen Tradition üben wir uns im Gegenwärtig-sein, im Schweigen und Hören, im Beten mit allen Sinnen. Wir hören, lesen und meditieren eine ausgewählte Bibelstelle - meist das Tagesevangelium. Impulse und Fragen vertiefen das Verständnis und helfen, unser Leben vom Wort Gottes her zu deuten. Eine aufrechte Haltung des Leibes unterstützt dabei den inneren Prozess des Sich-immer-wieder-neu-Ausrichtens auf Gott bzw. Jesus Christus hin.

Jeden Mittwochabend von 20 - 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Weitere Infos erhalten Sie im Referat Bildung

 

 

 

Musik verbindet und begeistert! - St. Benedikt-Chor aus Nairobi

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 19.00 Uhr Klosterkirche

Konzert des St. Benedikt-Chores aus Nairobi,
initiiert von "Auxilium", Gesellschaft für Entwicklungshilfe e. V., Radolfzell

Zum Weltmissions-Sonntag 2017 reist der Chor mit 22 Sängern und Trommlern nach Münsterschwarzach, Würzburg und St. Ottilien, macht 2 Tage in unserer Region halt und gibt uns die Möglichkeit, etwas von der afrikanischen Lebensfreude zu spüren.
In 2 Konzerten - in Kloster Hegne und in Radolfzell - dürfen wir etwas von der musialischen Vielfalt und den begeisternden Rhythmen der afrikanischen Musik kennen lernen.

Der Eintritt ist frei. Spenden zur Unterstützung der im Slum Mathare in Nairobi gelegenen Einrichtung für behinderte Kinder und Jugendliche, werden erbeten.

Am Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19.00 Uhr findet das Konzert in St. Gallus Radolfzell-Möggingen statt.

Versöhnt sein mit sich selbst

 

 

Wie können wir in Frieden leben mit unseren Verletzungen, Enttäuschungen und unserem Scheitern? Der Kurs soll uns helfen in Kontakt zu kommen mit Erfahrungen von etwas Unzerstörbarem in uns selbst. Die Haltung liebevollen Verstehens und ein milder Umgang mit der eigenen Lebensgeschichte sollen ermutigen, sich uneingeschränkt anzunehmen. Wenn wir (wieder) mit unseren Lebens-Sehnsüchten und unserer Liebesfähigkeit in Kontakt kommen, können wir erfahren, dass unser Lebensgebäude auf starken Säulen steht, mit einem schützenden Dach, unter dem die ganze Lebensfülle einen guten Platz hat.

Termin: 20. – 22. Oktober 2017 (Fr – So), 18 bis 14 Uhr
Leitung: Peter Linzer
Kursgebühr: 220,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 21.9.2017

 

Im Still-Sein liegt Kraft ...

 

 

Besinnungstag im Schweigen

Unter den christlichen Gebeten kommt dem Vaterunser eine besondere Bedeutung zu: Dem Evangelisten Lukas zu folge, erlebten die Jünger wie Jesus betete. Diese Beten Jesu muss die Jünger so beeindruckt haben, dass sie ihn baten „Herr, lehre uns beten“. Unsere diesjährigen Besinnungstage im Schweigen laden Sie ein, sich dieser Bitte anzuschließen und das Vaterunser und seine einzelnen Bitten neu zu entdecken.

Im Mittelpunkt dieses Tages steht die Bitte "Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern":

Termin: 21. Oktober 2017 (Sa), 9 bis 17 Uhr
Leitung: Sr. Edith Maria Senn
Kursgebühr: 50,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 5.10.2017

 

Kreativzeit

 

 

Nachmittagsangebot in der Kreativwerkstatt

Entspannen - mit sich selbst in Berührung kommen.

Für alle, die Freude am Experimentieren, Malen und Gestalten haben und ihre schöpferischen Fähigkeiten ausprobieren und entfalten wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bitte mitbringen: Malerhemd oder Arbeitskittel

Termin: 21. Oktober 2017 (Sa), 15.30 bis 18 Uhr
Leitung: Sr. Regina Lehmann
Kursgebühr: 10,– € (zzgl. Materialkosten nach Verbrauch)
Anmeldeschluss: 10.10.2017

 

Von Neun bis Neun - Zeit für Barmherzigkeit

 

 

Das Kloster Hegne lädt am Samstag, 21. Oktober 2017 von 9 bis 21 Uhr herzlich ein zu einer Zeit für Barmherzigkeit. „Von Neun bis Neun – Mit Herz und Hand“ lautet das Motto dieses Tages. Es ist möglich, einzelne Angebote des Tages wahrzunehmen oder den ganzen Tag dabei zu sein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Infos finden Sie hier!

 

Offene Bibelmeditation am Mittwochabend

 

 

Das PLUS im Hotel "St. Elisabeth" und das Referat Bildung laden Sie zu diesem offenen Angebot ein. In Anlehnung an die Schriftbetrachtungen der Franziskanischen und Ignatianischen Tradition üben wir uns im Gegenwärtig-sein, im Schweigen und Hören, im Beten mit allen Sinnen. Wir hören, lesen und meditieren eine ausgewählte Bibelstelle - meist das Tagesevangelium. Impulse und Fragen vertiefen das Verständnis und helfen, unser Leben vom Wort Gottes her zu deuten. Eine aufrechte Haltung des Leibes unterstützt dabei den inneren Prozess des Sich-immer-wieder-neu-Ausrichtens auf Gott bzw. Jesus Christus hin.

Jeden Mittwochabend von 20 - 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Weitere Infos erhalten Sie im Referat Bildung

 

 

 

Schreiben als Kraftquelle

 

 

Erinnerndes biographisches und kreatives Schreiben frei nach Ottmar Ette: Literatur (Schreiben) als „Verlebendigung“

In diesen eineinhalb Schreibtagen nähern wir uns mittels der Spiritualität des Erinnerns dem biographischen Schreiben, das gerade in Zeiten der Neuorientierung, der Krankheit, des Abschieds, der Lebensbilanz eine Quelle der Kraft, der Befreiung, der Versöhnung und der Dankbarkeit werden kann, auch angesichts alles Schweren, Nicht-Gelungenen, Verschütteten, Verletzten. Mit spirituellen Impulsen und kreativen Erinnerungsund Schreibübungen würdigen wir das, was uns tief innen bewegt und bewegte. Angesprochen sind alle Menschen – junge und alte –, die Lust haben, schreibend sich zu erinnern, ihre schreiberische Kreativität entdecken und/oder entfalten wollen.

Termin: 27. – 29. Oktober 2017 (Fr – So), 18 bis 14 Uhr
Leitung: Marilene Hess
Kursgebühr: 210,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 28.9.2017