Aktuell im Kloster

Schwerpunkte wählen

MARIA - Frau Königin Mutter

MARIA
FRAU – KÖNIGIN – MUTTER
79 zeitgenössische Positionen

Ausstellungsdauer: 23. Juli – 11. November 2017

Dienstag bis Samstag 10-17 Uhr
Sonntag 11-17 Uhr, montags geschlossen
Hotel St. Elisabeth und Haus Ulrika

Weitere Informationen zur Ausstellung und die Namen der beteiligten Künstler finden Sie im Flyer!

Hier kommen Sie zum Katalog der Ausstellung!

Hier kommen Sie zum Einführungsvortrag von Frau Dr. Mareike Hartmann bei der Vernissage!

Offene Führungen durch die Ausstellung (Dauer ca. 90 Min.)
Sonntag, 27. August, 11.00 Uhr (Sr. Regina Lehmann)
Sonntag, 3. September, 11.00 Uhr (Sr. Regina Lehmann)
Samstag, 23. September, 14.30 Uhr (Pfr. Peter Stengele)
Sonntag, 8. Oktober, 11.00 Uhr (Pfr. Peter Stengele)
Sonntag, 15. Oktober, 11.00 Uhr (Pfr. Peter Stengele)

 

 

Pilgern nach Hegne "Da geht was!"

Ja, es ging wirklich was am letzten Wochenende hier in Hegne.

Über 200 junge Pilger und Pilgerinnen hatten sich von Pforzheim, Freiburg, Karlsruhe, Todtnau, Neustadt, Konstanz….auf den Weg gemacht. Miteinander erlebten wir eine kraftvolle Zeit.

Sehr beeindruckend war am Abend die Begegnung der jungen Menschen mit den Schwestern, die im Vorfeld für einzelne Pilger-Gruppen gebetet hatten. Es war ein reger Austausch über das Leben, über Erfahrungen, über den Glauben.

Anschließend erlebten wir bei „Stay and pray“ in der bunt beleuchteten Kirche mit guter Musik wie gut es ist, bei Jesus zu verweilen, still zu werden, eine Kerze anzuzünden, symbolisch einen Stein hinzulegen… Manche suchten dann noch einen eher ruhigeren Ort in der Krypta oder die Begegnung im Stall.

Wieder sehr beeindruckend war am Sonntagmorgen das Morgengebet am See. Und dann mündete alles in einen stimmungsvollen Gottesdienst mit Bischof Dr. Michael Gerber ein.

Und das Echo?
„Es war toll!“ So hörten wir es ungezählte Male, und: „Nächstes Jahr kommen wir wieder!“ Eine Gruppe von ca. 20 Personen ist schon fest angemeldet für 2018.

Viel Begeisterung, lebendige Gespräche, Kirche wurde anders erlebt, das Kloster anders gesehen – rundherum ein kraftvolles Fest!

Und 2018?
2./3. Juni 2018 wieder „Pilgern nach Hegne!“

Sr. Maria Magdalena Schlageter

Sommerprogramm

Das beliebte Sommerprogramm des Klosters Hegne findet in diesem Jahr vom 5. Juni bis 3. September statt.
Den geistlichen Mittelpunkt und zahlenmäßigen Schwerpunkt bildet dabei das "Abendlob am See - Impulse, Besinnung, Gebet", das ab dem 12. Juni immer montags um 19.30 Uhr gefeiert wird.
Weitere Angebote des Sommersprogramms sind Klosterführungen, Filmabende, Angebote mit Tanz oder Musik und zwei Vorträge. Das gesamte Sommerprogramm finden Sie hier

Der Jahresbericht 2016 "Auf dem Weg" ist da!

Lesen Sie mehr, welche Wege das Kloster Hegne und die Werke - das Marianum, das Hotel St. Elisabeth und das Altenpflegeheim Maria Hilf - im Jahr 2016 beschritten haben und welche Wegetappen dabei erreicht wurden.

 Klicken Sie hier!

Kloster Hegne ist „Blickfang“ in Regio-TV Bodensee!

 

 

Wie ein Tag im Kloster abläuft und was ein Besinnungstag im Schweigen ist, erfahren Sie hier!

 

ANDERSORTE sammeln Handys für missio

Andersorte sammeln in der Fastenzeit alte Handys für missio

„Auszeit für das Handy – Auszeit für den Menschen“. Dieses Motto hat sich die Arbeitsgemeinschaft Andersorte am Bodensee und in Hohenzollern für die erste Jahreshälfte 2017 gegeben. In der Fastenzeit sammeln die Mitglieder der AG nun ausgediente Handys für das Hilfswerk missio. Auch die Citypastoral Konstanz und das Kloster Hegne engagieren sich damit für den Umweltschutz und für Familien im Kongo.

Wer sein ausgedientes Handy missio spendet, tut gleich doppelt Gutes. Er dient dem Umweltschutz, weil weniger der Rohstoffe umweltschädigend in Bergwerken abgebaut werden müsse, und unterstützt dabei Familien in Not. 60 Cent pro Handy spendet die Recyclingfirma mobile box nämlich an die Aktion Schutzengel. Die Aktion hilft Familien im Kongo, die im Bürgerkrieg durch die mordenden und plündernden Rebellen brutale Gewalt erleben mussten. In Traumazentren, die von missio aufgebaut wurden, erhalten die Frauen, Männer und Kinder seelische und medizinische Hilfe.

Ein ausgedientes Handy zu spenden, ist ganz einfach. Die Citypastoral Konstanz und das Kloster Hegne bieten bereits mit der Adresse beschriftete Versandtaschen zum Mitnehmen an. Dann heißt es für den Spender nur noch: Datenträger aus dem Handy entfernen, Handy in den Umschlag stecken und abschicken. Im Kloster Hegne sind die beschrifteten Versandtaschen an der Klosterpforte sowie an der Rezeption des Hotels St. Elisabeth erhältlich.

Die Citypastoral Konstanz und das Kloster Hegne sind Gründungsmitglieder der Arbeitsgemeinschaft Andersorte am Bodensee in Hohenzollern. Anfang 2016 haben sich besondere Orte der Region zusammengeschlossen, an denen Menschen Glaube und Spiritualität erleben können. Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft treffen sich regelmäßig, um sich auszutauschen und um ihre vielfältigen Angebote bekannter zu machen. Einen Überblick bietet die Website www.andersorte.de

Ansprechpartner:

Kloster Hegne:                                                      Citypastoral Konstanz:
Markus R. T. Cordemann                                     Monika Pätzel
Konradistraße 1                                                     Sigismundstr. 17
78476 Allensbach-Hegne                                      78462 Konstanz                              
Fon: 07533.807-263                                               Fon: 07531.23952
cordemann@kloster-hegne.de                             info@citypastoral-konstanz.de

Unser Bildungsprogramm 2017

Ein überarbeitetes Layout, sechs verschiedene Themenbereiche und vor allem viele spannende und interessante Kurse. All das findet sich in unserem neuen Bildungsprogramm 2017. Eine PDF-Version gibt es hier.

Wer lieber ein gedrucktes Programmheft haben möchte, kann eine E-Mail ans Referat Bildung schicken und bekommt dann Anfang November ein Exemplar zugeschickt.

Noviziatsaufnahme von Sr. Kamilla-Theresia

Am 1. Oktober durften wir in der Vesper die Noviziatsaufnahme mit Einkleidung von Sr. Kamilla-Theresia feiern. Es war ein bewegendes Fest! Wir freuen uns mit der neuen Novizin über den weiteren Schritt in unsere Gemeinschaft und wünschen Ihr Gottes Segen für den weiteren Weg!

Hier kommen Sie zu den Fotos vom Fest!

Bilder vom Pilger-Wochenende

 

 

Für alle Pilgerinnen und Pilger und alle, die Freude daran haben, die Information:
Die Fotos vom Pilger-Wochenende sind online! Hier...

 

10 Jahre liebevolle Pflege für an Demenz erkrankte Menschen

Das Altenpflegeheim „Maria Hilf“ des Klosters blickt auf über 100 Jahre seines Bestehens. Vor zehn Jahren, im April 2006, wurde durch einen architektonisch gelungen Bau im Süden des Stammhauses der Demenzbereich „St. Angelus“ angegliedert.

Die ersten Bewohner wurden am 3. April 2006 aufgenommen.
Das Pflegeteam wird von Ordensschwestern im Ehrenamt unterstützt. Auch externe ehrenamtliche Helfer kümmern sich zusätzlich um die Bewohner.
Ein Aktivierungsteam betreut die Bewohner täglich bis 20 Uhr an sieben Tagen in der Woche. Frühstück und Abendessen werden im Wohnbereich zubereitet, das Mittagessen kommt aus der Klosterküche. Einmal wöchentlich wird mit den Bewohnern gekocht und gebacken. Nach dem Abendessen ermöglicht das sog. Nacht-Café das gemeinsame gemütliche Beisammensein, bei dem auch noch kleinere Speisen gereicht werden.
In zwei großzügigen Gartenanlagen haben die Bewohner die Möglichkeit, den Garten mitzugestalten und dabei auch ihren Bewegungsdrang auszuleben.
Aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums und als Zeichen des Dankes sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Schwedenschenke auf der Insel Mainau zum Feiern eingeladen.