„KEIN MAß KENNT DIE LIEBE“

Selige Schwester Ulrika Nisch

  • ein Mensch, ganz nahe bei Gott und ganz da für andere
  • eine Frau, deren Nähe wohl tat und deren Wesen Vertrauen weckte
  • eine Kreuzschwester, begnadet mit einem innigen Gebetsleben und tiefer Gotteserfahrung
  • eine Selige, auf deren Fürsprache Menschen vertrauen, zu deren Verehrungsstätte sie pilgern und deren Hilfe und Beistand viele erfahren

Lebensdaten

1882 am 18. September geboren in Mittelbiberach/Württemberg
1904 Klostereintritt in Hegne
Ab 1907 bis zur Erkrankung 1912 Küchenschwester in Bühl/Baden und Baden-Baden
1913 am 8. Mai stirbt Schwester Ulrika in Hegne
1987 1. November in Rom Seligsprechung durch Papst Johannes Paul II.
1991 Beisetzung ihrer Gebeine in der Krypta der Klosterkirche