Aktuell im Kloster

Schwerpunkte wählen

Bürgermeister Stefan Friedrich besucht Kloster und Klosterbetriebe

Einen  ganzen Nachmittag nahm sich unser Bürgermeister, begleitet von seiner Frau, am 30. November Zeit, um das Kloster und die klösterlichen Betriebe kennen zu lernen. Provinzoberin Schwester Benedicta-Maria führte die Gäste durch das Klosterareal. Am anschließenden angeregten Gespräch bei Kaffee und Kuchen an der Klosterpforte nahm dann auch Schwester Josefa Harter teil.
Wie schon bei den Besuchen im Altenpflegeheim, im Marianum und im Hotel „St. Elisabeth“, zeigte sich Herr Friedrich als äußerst interessierter und für die Belange des Klosters offener Gesprächspartner. Wieder brachte er seine Anerkennung und Wertschätzung dessen zum Ausdruck, was im Kloster geschieht und was die Schwestern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Gesellschaft leisten.

Spatenstich für die B 33 neu

Sr. Benedicta-Maria bedankt sich bei Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, anlässlich des Spatenstichs für die B 33 neu am 17.11.2015. Nach langer Planungs- und Wartezeit wird der Bau der letzten 11 Kilometer nun von zwei Seiten begonnen. Nachdem Hegne fast genau  in der Mitte liegt wird die neue Straße wohl erst 2026 dort fertiggestellt; aber der Anfang ist gemacht!

Weitere Informationen finden Sie auch online beim Südkurier unter folgendem Link:

Bericht im Südkurier

Jugendlicher Besuch in St. Anna

Jugendlicher Besuch in St. Anna
Jugendlicher Besuch in St. Anna

Einen wunderbaren Nachmittag verbrachten die Schwestern vom Konvent St. Anna mit Schülerinnen und einem Schüler der Berufsfachschule. Die Gruppe der BFS hatte im Rahmen eines Projektes den Nachmittag vorbereitet. Zu wunderschöner Tischdekoration und bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gab es eine erste Begegnung zwischen den Schwestern und den jungen Menschen. Danach ging es im Klostersaal weiter. Die Geschichte des heiligen Martin mit anschließendem Quiz, gemeinsames Singen, das die Schwestern mit Rasseln und Trommeln begleiteten, und ein Sitztanz, der sehr gut von den jungen Leuten angeleitet wurde, trugen zu Unterhaltung, Freude und viel Spass bei. Ein großer Dank an die tolle Schülergruppe aus dem Marianum und an die tollen Schwestern, die sich begeistert darauf eingelassen haben!

Musikprojekt 2015 "Unterwegs"

Musikprojekt 2015

Musikprojekt 2015 unter dem Motto "Unterwegs"

"Wir laden ein, in der Musik den eigenen inneren und äußeren Wegen nachzuspüren und dem Weg Gottes im eigenen Leben Klang zu verleihen."

So lautete die Einladung, von der sich 26 junge Frauen und Männer ansprechen ließen.
Unter der bewährten Leitung von Alexandra Kleiser, Gengenbach, sangen und musizierten die Musikbegeisterten 2 Tage im Haus Franziskus. Am Samstag gestaltete die Gruppe die Vesper und am Sonntag den Gottesdienst in der Klosterkirche - zum Lob Gottes und zur Freude aller Schwestern und Gäste, die bald auch begeistert mitsangen.

Christina Pluhar mit L'arpeggiata

Larpeggiata

"Mediterraneo" in der Klosterkirche Hegne

"Große Kultur am kleinen Ort" - so umschrieb Sabine Schürnbrand, Leiterin des Kulturbüros in Allensbach, das Ereignis, das die Gäste in der bis zum letzten Platz besetzten Klosterkirche und die Schwestern gleichermaßen bezauberte und mitriss. Glückwunsch den Verantwortlichen im Kulturbüro, die "Weltklasse" für Allensbach und für unsere Klosterkirche gewinnen konnten!

Abschied von Spiritual Peter Stengele

Abschiedsgottesdienst

DANK UND GUTE WÜNSCHE ...

für Spiritual Peter Stengele

"Lass uns Hoffnungszeichen sehn,
wach sein für das Leben,
offen sein für deinen Geist,
Glauben weitergeben,
miteinander Kirche sein,
deine Liebe leben!"

Entlang den Versen dieses Kanons, den wir oft mit Spiritual Peter Stengele sangen, richtete Provinzoberin Schwester Benedicta-Maria Kramer im feierlichen Abschiedsgottesdienst am 4. Oktober herzliche Dankesworte an den scheidenden Spiritual.
11 Jahre lang hat Peter Stengele als Spiritual des Klosters die Schwestern spirituell begleitet und unser Kloster mitgestaltet und bereichert. Den Dialog zwischen "Kirche und Kunst", den er im Kloster Hegne eröffnete und den er durch zahlreiche Ausstellungen inspirierte, wird er auch künftig durch Ausstellungen im Hotel "St. Elisabeth" lebendig halten und so mit dem Kloster verbunden bleiben. Das freut uns Schwestern und dafür sind wir - und sicher viele andere Menschen - dankbar!

JAHR DER ORDEN

Krypta Sarkophag

Papst Franziskus hat am 1. Advent 2014 ein "Jahr der Orden" eröffnet. Die Deutsche Ordensobernkonferenz (DOK) erinnert aus diesem Anlass an heilige Ordenschristen, u. a. auch an die Selige Schwester Ulrika von Hegne.

Mehr zu Heiligen und Seligen der Orden

Mehr zum Jahr der Orden...

Exerzitien in Assisi

Exerzitien in Assisi

Erfahrungen - schwer in Worte zu fassen...

Sechs Frauen, Mitglieder der "Gemeinschaft Lebensbaum", erlebten mit einer Gruppe von Kreuzschwestern Assisi...

Hier teilen die Frauen mit Ihnen ihre Erfahrungen!

"Als Pilger und Tramper nach Hegne"

Gruppe am See
Schloss Illumination

Ziel erreicht!

Pilgern sieht so unterschiedlich aus – alle Welt spricht davon: Wir auch!

So kamen am Wochenende 6./7. Juni ca.180 junge Menschen aus allen Richtungen nach Hegne, um miteinander und unserem Weihbischof aus Freiburg Dr. Michael Gerber Begegnung zu feiern.

„Die Erfahrungen unterwegs waren großartig“, erzählen junge Menschen aus Pforzheim, Villingen, Freiburg, dem Wiesental, Schutterwald...

... abends im Klosterpark mit Schloss-Illumination!

Mehr zum Pilgerprojekt 2015 hier!

Auf Wiedersehen im nächsten Jahr:

28./29. Mai 2016

"Im Diesseits"- Skulpturen und Grafiken von Joachim Sauter

 

 

Ausstellung

Am Sonntag, 17. Mai 2015, wurde im Hotel "St. Elisabeth" wieder eine Ausstellung eröffnet.

Einführung: Thomas Warndorf, Stockach
Musikalische Gestaltung: Uli Schlumberger, Stuttgart Konzertakkordeon

Die Skulpturen, Porträts und Grafiken sind bis 20 September 2015 täglich von 10 - 17 Uhr zu sehen. Herzliche Einladung!