- Kloster Hegne gründet Stiftung

Die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz haben sich entschieden, die Trägerschaft der drei Werke in eine neue Rechtsform zu überführen. Ab 1. Januar 2019 werden das Marianum – Zentrum für Bildung und Erziehung gGmbH und das Hotel St. Elisabeth (ProGast Hotelbetriebs-GmbH) Teil der operativ tätigen kirchlichen „Stiftung Kloster Hegne“ sein. Ziel ist, auch das Altenpflegeheim Maria Hilf und weitere Betriebe zu gegebenem Zeitpunkt einzustiften. Diese Entscheidung schafft die Voraussetzung dafür, dass der Auftrag des Ordens – Pflege, Beherbergung, Bildung und Begleitung – auch in Zukunft spirituell fundiert, fachlich kompetent und wirtschaftlich gesichert weiter geführt wird und weiter entwickelt werden kann. Dies ist nach der Stiftungssatzung wesentlicher Zweck der Stiftungsgründung.

Die Entlastung von Management und Verwaltung verschafft uns Schwestern Freiraum für spezifisch klösterliche Aufgaben und Angebote, die das Kloster Hegne mit den Werken und Einrichtungen auch weiterhin als geprägten Ort lebendig halten, d. h. als spirituellen Anziehungspunkt und Ort gelebten Glaubens.

Der Südkurier berichtete am 24.02.2018 in der Konstanzer Ausgabe darüber. Klicken Sie hier um den vollständigen Artikel zu lesen!