- ADVENTSKONZERT: GLORIA IN EXCELSIS DEO…

... so erklang am Sonntagabend beim schon traditionellen Adventskonzert in der Klosterkirche das Gloria von Antonio Vivaldi.

Unter der Leitung von Klaus Schulten hatte der Klosterchor - unterstützt von einigen Sängerinnen von außerhalb - das Werk des Komponisten und Priesters Antonia Vivaldi eingeübt.
Unterschiedlichste Klänge in Dur und Moll ließen mal laut und mal leise die Erde den Himmel berühren. Die 12 Teile dieser "Predigt in Tönen", wie es im Programm hieß, machten die Ausgespanntheit zwischen Himmel und Erde, Krippe und Kreuz, Menschwerdung und Hingabe deutlich. So stimmte die Musik die Menschen in der vollen Klosterkirche auf den Advent ein.
Den Rahmen zum Gloria bildeten zwei größere Konzerte von Georg Philipp Telemann, die das von Klaus Schulten zusammengestellte Barockorchester spielte. Diese großartigen Musiker und Sopran- und Altsolistinnen unterstützten auch den Klosterchor beim Gloria.

Ohne unseren Kirchenmusiker Herr Schulten wäre dies nicht möglich gewesen - ohne ihn hätte der Klosterchor so ein Werk nicht aufführen können - dafür sind wir ihm sehr dankbar. Für den Chor war es etwas ganz Besonderes, diese Musik in den letzten Monaten mit ihm einzuüben. Der Applaus war ein Zeichen für das, was viele Menschen an diesem Abend spürten und nachher durch Dank und großzügige Spende ausdrückten: tiefes Berührtsein von wunderbare Musik, die auch Gebet war.