Das Bildungsprogramm des Klosters Hegne

Vom Malen in der lichtdurchfluteten Kreativwerkstatt über Besinnungstage im Schweigen oder Wanderexerzitien in der schönen Bodenseeregion bis zu Kursen im Bereich der christlichen Spiritualität reichen die Angebote des Referats Bildung. Unterteilt ist unser Programm in sechs Themenbereiche:

  • Exerzitien, Stille & Kontemplation
  • Spiritualität, Glaube & Theologie
  • Kreativität & Tanz
  • Lebenssituationen & Gesundheit
  • Führung und Spiritualität
  • Vorträge

Unser komplettes Angebot finden Sie in der unten stehenden Auflistung oder in folgenden PDFs:

Bei Fragen zu unserem Programm oder zu einzelnen Veranstaltungen stehen Ihnen die Mitarbeitenden des Referats Bildung gerne zur Verfügung.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei einem unserer Angebote begrüßen zu dürfen.

 

 

Unsere aktuellen Angebote

Schwerpunkte wählen

Abendlob am See

Impulse, Besinnung, Gebet

Montag, 20. August 2018, 19.30 Uhr

Unser "Abendlob am See" möchte Möglichkeiten zur Gottesbegegnung schaffen.
Zum Abendlob am See treffen wir uns 19.30 Uhr vor dem Haus Ulrika, um gemeinsam zum See zu gehen. Das Angebot findet nur bei schönem Wetter statt! Dauer ca. 1 Stunde.

 

 

 

Offene Bibelmeditation am Mittwochabend

 

 

Das PLUS im Hotel "St. Elisabeth" und das Referat Bildung laden Sie zu diesem offenen Angebot ein. In Anlehnung an die Schriftbetrachtungen der Franziskanischen und Ignatianischen Tradition üben wir uns im Gegenwärtig-sein, im Schweigen und Hören, im Beten mit allen Sinnen. Wir hören, lesen und meditieren eine ausgewählte Bibelstelle - meist das Tagesevangelium. Impulse und Fragen vertiefen das Verständnis und helfen, unser Leben vom Wort Gottes her zu deuten. Eine aufrechte Haltung des Leibes unterstützt dabei den inneren Prozess des Sich-immer-wieder-neu-Ausrichtens auf Gott bzw. Jesus Christus hin.

Jeden Mittwochabend von 20 - 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Weitere Infos erhalten Sie im Referat Bildung

 

 

 

Schatzsuche Kloster

Klosterführung für Kinder von 6-12 Jahren

Samstag, 25. August 2018, 14 bis 16 Uhr

Ein uraltes Schloss, unterirdische Kammern, hohe Türme - all das gibt es im Kloster Hegne zu entdecken und mitten drin findet sich ein richtiger Schatz. Doch den zu finden ist gar nicht so einfach! Auf dem Weg zum Schatz gilt es viele Rätsel zu lösen und Herausforderungen zu meistern. bist du mutig, abenteuerlustig und neugierig? Dann komm mit uns zur Schatzsuche im Kloster ...

 

 

 

 

"Boden unter den Füßen haben"

 

 

Wander-Kurzexerzitien

Beim meditativen Wandern nehmen wir achtsam bei jedem Schritt Kontakt zur Erde auf, spüren den Boden unter den Füßen und suchen die Quelle der Lebendigkeit in uns. Wir gehen den Gedanken, die uns immer wieder umtreiben auf den Grund, begegnen in der Stille dem Urgrund, dem lebendigen Gott, der uns trägt. Die einzelnen Wanderungen dauern etwa 4 Stunden (inkl. Picknickpause) und haben eine Länge von 11 bis 14 Kilometern.

Termin: 26. – 30. August 2018 (So – Do), 18 bis 11 Uhr
Leitung: Katrin Gergen-Woll
Kursgebühr: 250,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 12.7.2018

 

Abendlob am See

Impulse, Besinnung, Gebet

Montag, 27. August 2018, 19.30 Uhr

Unser "Abendlob am See" möchte Möglichkeiten zur Gottesbegegnung schaffen.
Zum Abendlob am See treffen wir uns 19.30 Uhr vor dem Haus Ulrika, um gemeinsam zum See zu gehen. Das Angebot findet nur bei schönem Wetter statt! Dauer ca. 1 Stunde.

 

 

 

Offene Bibelmeditation am Mittwochabend

 

 

Das PLUS im Hotel "St. Elisabeth" und das Referat Bildung laden Sie zu diesem offenen Angebot ein. In Anlehnung an die Schriftbetrachtungen der Franziskanischen und Ignatianischen Tradition üben wir uns im Gegenwärtig-sein, im Schweigen und Hören, im Beten mit allen Sinnen. Wir hören, lesen und meditieren eine ausgewählte Bibelstelle - meist das Tagesevangelium. Impulse und Fragen vertiefen das Verständnis und helfen, unser Leben vom Wort Gottes her zu deuten. Eine aufrechte Haltung des Leibes unterstützt dabei den inneren Prozess des Sich-immer-wieder-neu-Ausrichtens auf Gott bzw. Jesus Christus hin.

Jeden Mittwochabend von 20 - 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Weitere Infos erhalten Sie im Referat Bildung

 

 

 

Fastenurlaub nach der buchinger Methode

 

 

Fasten ist ein Königsweg der Reinigung von Körper, Seele und Geist. Der freiwillige Verzicht auf feste Nahrung für kurze Zeit bei bester Versorgung mit allem Lebensnotwendigen aktiviert die körpereigenen Selbstheilungskräfte. Die Entsäuerung und Entschlackung fördert die Regeneration der Körperzellen. In Vorträgen erfahren Sie mehr über den Stoffwechsel, ganzheitliche Krankheitsursachen und erhalten individuelle Ernährungstipps. Tägliche Entspannungs- und Bewegungseinheiten runden Ihren Fastentag ab. Sie sind herzlich eingeladen zu den Gebetszeiten der Schwestern und zur Eucharistiefeier in der Klosterkirche sowie zu den PLUSAngeboten im Hotel St. Elisabeth – denn: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“.

Termin: 31. August – 7. Sept. (Fr – Fr), 18 bis 14 Uhr
Leitung: Susanne Mattke
Kursgebühr: 395,– € (bei Übernachtung im Hotel St. Elisabeth und inkl. Fastenverpflegung und Seminarunterlagen)
Anmeldeschluss: 20.7.2018

 

Mal-Zeit

 

 

Ein Tag in der Kreat ivWerkstatt

Mal (los)lassen was ist – Zeit nehmen zum Kreativsein – Frei werden und eintauchen in absichtsloses Malen und Gestalten, dabei sich selbst spüren.

Termin: 1. September 2018 (Sa), 9.30 bis 17 Uhr
Leitung: Sr. Regina Lehmann
Kursgebühr: 55,– € (inkl. Verpflegung und zzgl. Materialkosten nach Verbrauch)
Anmeldeschluss: 17.8.2018

 

Offene Bibelmeditation am Mittwochabend

 

 

Das PLUS im Hotel "St. Elisabeth" und das Referat Bildung laden Sie zu diesem offenen Angebot ein. In Anlehnung an die Schriftbetrachtungen der Franziskanischen und Ignatianischen Tradition üben wir uns im Gegenwärtig-sein, im Schweigen und Hören, im Beten mit allen Sinnen. Wir hören, lesen und meditieren eine ausgewählte Bibelstelle - meist das Tagesevangelium. Impulse und Fragen vertiefen das Verständnis und helfen, unser Leben vom Wort Gottes her zu deuten. Eine aufrechte Haltung des Leibes unterstützt dabei den inneren Prozess des Sich-immer-wieder-neu-Ausrichtens auf Gott bzw. Jesus Christus hin.

Jeden Mittwochabend von 20 - 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Weitere Infos erhalten Sie im Referat Bildung

 

 

 

Entspannungstraining am Vormittag: Autogenes Training

 

 

Das Autogene Training nach Schultz ist ein wissenschaftlich erprobtes und leicht zu erlernendes Entspannungstraining. Es werden mittels Autosuggestion Stress und Anspannung abgebaut. In 6 Grundübungen wird versucht das vegetative Nervensystem zu beeinflussen, was normalerweise durch den Willen eben nicht zugänglich ist. Dieses Lernen ist durch anerkannte Lerngesetze beschreibbar und zielt auf die intentionale Auslösung einer psychophysiologischen Entspannungsreaktion ab. Was heißt das? Eine bewusst wahrgenommene entspannte Körperhaltung wird durch inneres Sprechen von Übungsformeln verstärkt und miteinander verknüpft. Nach einigem Üben wird so ein tiefer Entspannungszustand erreicht, der Regeneration und Ausgeglichenheit spendet.

Termin: 12. September 2018 (Mi), 11 bis ca. 12 Uhr.
Weitere Termine: 26. September, 10., 17., 24. Oktober sowie 7., 14. und 21. November 2018
Leitung: Kathrin Tausendfreund
Kursgebühr: 100,– € (Es handelt sich um einen zertifizierten Präventionskurs, der i.d.R. durch die gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst wird)
Anmeldeschluss: 14. August 2018

 

Schwerpunkte wählen

Abendlob am See

Impulse, Besinnung, Gebet

Montag, 20. August 2018, 19.30 Uhr

Unser "Abendlob am See" möchte Möglichkeiten zur Gottesbegegnung schaffen.
Zum Abendlob am See treffen wir uns 19.30 Uhr vor dem Haus Ulrika, um gemeinsam zum See zu gehen. Das Angebot findet nur bei schönem Wetter statt! Dauer ca. 1 Stunde.

 

 

 

Offene Bibelmeditation am Mittwochabend

 

 

Das PLUS im Hotel "St. Elisabeth" und das Referat Bildung laden Sie zu diesem offenen Angebot ein. In Anlehnung an die Schriftbetrachtungen der Franziskanischen und Ignatianischen Tradition üben wir uns im Gegenwärtig-sein, im Schweigen und Hören, im Beten mit allen Sinnen. Wir hören, lesen und meditieren eine ausgewählte Bibelstelle - meist das Tagesevangelium. Impulse und Fragen vertiefen das Verständnis und helfen, unser Leben vom Wort Gottes her zu deuten. Eine aufrechte Haltung des Leibes unterstützt dabei den inneren Prozess des Sich-immer-wieder-neu-Ausrichtens auf Gott bzw. Jesus Christus hin.

Jeden Mittwochabend von 20 - 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Weitere Infos erhalten Sie im Referat Bildung

 

 

 

Schatzsuche Kloster

Klosterführung für Kinder von 6-12 Jahren

Samstag, 25. August 2018, 14 bis 16 Uhr

Ein uraltes Schloss, unterirdische Kammern, hohe Türme - all das gibt es im Kloster Hegne zu entdecken und mitten drin findet sich ein richtiger Schatz. Doch den zu finden ist gar nicht so einfach! Auf dem Weg zum Schatz gilt es viele Rätsel zu lösen und Herausforderungen zu meistern. bist du mutig, abenteuerlustig und neugierig? Dann komm mit uns zur Schatzsuche im Kloster ...

 

 

 

 

"Boden unter den Füßen haben"

 

 

Wander-Kurzexerzitien

Beim meditativen Wandern nehmen wir achtsam bei jedem Schritt Kontakt zur Erde auf, spüren den Boden unter den Füßen und suchen die Quelle der Lebendigkeit in uns. Wir gehen den Gedanken, die uns immer wieder umtreiben auf den Grund, begegnen in der Stille dem Urgrund, dem lebendigen Gott, der uns trägt. Die einzelnen Wanderungen dauern etwa 4 Stunden (inkl. Picknickpause) und haben eine Länge von 11 bis 14 Kilometern.

Termin: 26. – 30. August 2018 (So – Do), 18 bis 11 Uhr
Leitung: Katrin Gergen-Woll
Kursgebühr: 250,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 12.7.2018

 

Abendlob am See

Impulse, Besinnung, Gebet

Montag, 27. August 2018, 19.30 Uhr

Unser "Abendlob am See" möchte Möglichkeiten zur Gottesbegegnung schaffen.
Zum Abendlob am See treffen wir uns 19.30 Uhr vor dem Haus Ulrika, um gemeinsam zum See zu gehen. Das Angebot findet nur bei schönem Wetter statt! Dauer ca. 1 Stunde.

 

 

 

Offene Bibelmeditation am Mittwochabend

 

 

Das PLUS im Hotel "St. Elisabeth" und das Referat Bildung laden Sie zu diesem offenen Angebot ein. In Anlehnung an die Schriftbetrachtungen der Franziskanischen und Ignatianischen Tradition üben wir uns im Gegenwärtig-sein, im Schweigen und Hören, im Beten mit allen Sinnen. Wir hören, lesen und meditieren eine ausgewählte Bibelstelle - meist das Tagesevangelium. Impulse und Fragen vertiefen das Verständnis und helfen, unser Leben vom Wort Gottes her zu deuten. Eine aufrechte Haltung des Leibes unterstützt dabei den inneren Prozess des Sich-immer-wieder-neu-Ausrichtens auf Gott bzw. Jesus Christus hin.

Jeden Mittwochabend von 20 - 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Weitere Infos erhalten Sie im Referat Bildung

 

 

 

Fastenurlaub nach der buchinger Methode

 

 

Fasten ist ein Königsweg der Reinigung von Körper, Seele und Geist. Der freiwillige Verzicht auf feste Nahrung für kurze Zeit bei bester Versorgung mit allem Lebensnotwendigen aktiviert die körpereigenen Selbstheilungskräfte. Die Entsäuerung und Entschlackung fördert die Regeneration der Körperzellen. In Vorträgen erfahren Sie mehr über den Stoffwechsel, ganzheitliche Krankheitsursachen und erhalten individuelle Ernährungstipps. Tägliche Entspannungs- und Bewegungseinheiten runden Ihren Fastentag ab. Sie sind herzlich eingeladen zu den Gebetszeiten der Schwestern und zur Eucharistiefeier in der Klosterkirche sowie zu den PLUSAngeboten im Hotel St. Elisabeth – denn: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“.

Termin: 31. August – 7. Sept. (Fr – Fr), 18 bis 14 Uhr
Leitung: Susanne Mattke
Kursgebühr: 395,– € (bei Übernachtung im Hotel St. Elisabeth und inkl. Fastenverpflegung und Seminarunterlagen)
Anmeldeschluss: 20.7.2018

 

Mal-Zeit

 

 

Ein Tag in der Kreat ivWerkstatt

Mal (los)lassen was ist – Zeit nehmen zum Kreativsein – Frei werden und eintauchen in absichtsloses Malen und Gestalten, dabei sich selbst spüren.

Termin: 1. September 2018 (Sa), 9.30 bis 17 Uhr
Leitung: Sr. Regina Lehmann
Kursgebühr: 55,– € (inkl. Verpflegung und zzgl. Materialkosten nach Verbrauch)
Anmeldeschluss: 17.8.2018

 

Offene Bibelmeditation am Mittwochabend

 

 

Das PLUS im Hotel "St. Elisabeth" und das Referat Bildung laden Sie zu diesem offenen Angebot ein. In Anlehnung an die Schriftbetrachtungen der Franziskanischen und Ignatianischen Tradition üben wir uns im Gegenwärtig-sein, im Schweigen und Hören, im Beten mit allen Sinnen. Wir hören, lesen und meditieren eine ausgewählte Bibelstelle - meist das Tagesevangelium. Impulse und Fragen vertiefen das Verständnis und helfen, unser Leben vom Wort Gottes her zu deuten. Eine aufrechte Haltung des Leibes unterstützt dabei den inneren Prozess des Sich-immer-wieder-neu-Ausrichtens auf Gott bzw. Jesus Christus hin.

Jeden Mittwochabend von 20 - 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Weitere Infos erhalten Sie im Referat Bildung

 

 

 

Entspannungstraining am Vormittag: Autogenes Training

 

 

Das Autogene Training nach Schultz ist ein wissenschaftlich erprobtes und leicht zu erlernendes Entspannungstraining. Es werden mittels Autosuggestion Stress und Anspannung abgebaut. In 6 Grundübungen wird versucht das vegetative Nervensystem zu beeinflussen, was normalerweise durch den Willen eben nicht zugänglich ist. Dieses Lernen ist durch anerkannte Lerngesetze beschreibbar und zielt auf die intentionale Auslösung einer psychophysiologischen Entspannungsreaktion ab. Was heißt das? Eine bewusst wahrgenommene entspannte Körperhaltung wird durch inneres Sprechen von Übungsformeln verstärkt und miteinander verknüpft. Nach einigem Üben wird so ein tiefer Entspannungszustand erreicht, der Regeneration und Ausgeglichenheit spendet.

Termin: 12. September 2018 (Mi), 11 bis ca. 12 Uhr.
Weitere Termine: 26. September, 10., 17., 24. Oktober sowie 7., 14. und 21. November 2018
Leitung: Kathrin Tausendfreund
Kursgebühr: 100,– € (Es handelt sich um einen zertifizierten Präventionskurs, der i.d.R. durch die gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst wird)
Anmeldeschluss: 14. August 2018

 

Offene Bibelmeditation am Mittwochabend

 

 

Das PLUS im Hotel "St. Elisabeth" und das Referat Bildung laden Sie zu diesem offenen Angebot ein. In Anlehnung an die Schriftbetrachtungen der Franziskanischen und Ignatianischen Tradition üben wir uns im Gegenwärtig-sein, im Schweigen und Hören, im Beten mit allen Sinnen. Wir hören, lesen und meditieren eine ausgewählte Bibelstelle - meist das Tagesevangelium. Impulse und Fragen vertiefen das Verständnis und helfen, unser Leben vom Wort Gottes her zu deuten. Eine aufrechte Haltung des Leibes unterstützt dabei den inneren Prozess des Sich-immer-wieder-neu-Ausrichtens auf Gott bzw. Jesus Christus hin.

Jeden Mittwochabend von 20 - 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Weitere Infos erhalten Sie im Referat Bildung

 

 

 

Im Still-Sein liegt Kraft ...

 

 

Besinnungstag im Schweigen

„Wie geht beten?“, diese Frage beschäftigte nicht nur die Jünger Jesu, sondern stellt sich auch heute unzähligen Christinnen und Christen. Die diesjährigen Besinnungstage im Schweigen laden ein, sich mit Jesus und den suchenden und fragenden Menschen um ihn herum auf den Weg zu begeben. Auf diesem Weg begleiten Sie die Worte Jesu, die Sie in die Tiefe des Betens führen möchten. So können Sie erleben, was es heißt, ganz bei sich und ganz bei Gott zu sein.
Im Mittelpunkt dieses Tages steht der Vers „Kommt mit an einen einsamen Ort, wo wir alleine sind.“ (Mk 6,31)

Termin: 15. September (Sa), 9 bis 17 Uhr
Leitung: Sr. Edith Maria Senn
Kursgebühr: 50,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 30.8.2018

 

Kreativzeit

 

 

Nachmittagsangebot in der Kreativwerkstatt

Entspannen - mit sich selbst in Berührung kommen.

Für alle, die Freude am Experimentieren, Malen und Gestalten haben und ihre schöpferischen Fähigkeiten ausprobieren und entfalten wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Termin: 15. September 2018 (Sa), 15.30 bis 18 Uhr Leitung: Sr. Regina Lehmann Kursgebühr: 12,– € (zzgl. Materialkosten nach Verbrauch) Anmeldeschluss: 31.8.2018

 

"Brannte uns nicht das Herz?" - Jesus neu begegnen

 

 

Exerzitien

Aus dem Alltag aussteigen, Zeit und Ruhe für Leib und Seele, meine Beziehung zu Gott in den Blick nehmen und vertiefen, erkennen, was mich trägt und für mein Leben wichtig ist – dazu laden diese Exerzitien ein. Anhand von Impulsen wollen wir uns auf einen geistlichen Weg mit den Jüngern nach Emmaus machen. Dazu beitragen werden klassische Elemente ignatianischer Einzelexerzitien.
Dieser Kurs ist auch für Exerzitienanfänger geeignet, da es Hinführungen zu den einzelnen Elementen gibt.

Termin: 16. – 22. September 2018 (So – Sa), 18 bis 10 Uhr
Leitung: Sr. Birgit-Maria Krietemeyer
Kursgebühr: 350,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 14.8.2018

 

Offene Bibelmeditation am Mittwochabend

 

 

Das PLUS im Hotel "St. Elisabeth" und das Referat Bildung laden Sie zu diesem offenen Angebot ein. In Anlehnung an die Schriftbetrachtungen der Franziskanischen und Ignatianischen Tradition üben wir uns im Gegenwärtig-sein, im Schweigen und Hören, im Beten mit allen Sinnen. Wir hören, lesen und meditieren eine ausgewählte Bibelstelle - meist das Tagesevangelium. Impulse und Fragen vertiefen das Verständnis und helfen, unser Leben vom Wort Gottes her zu deuten. Eine aufrechte Haltung des Leibes unterstützt dabei den inneren Prozess des Sich-immer-wieder-neu-Ausrichtens auf Gott bzw. Jesus Christus hin.

Jeden Mittwochabend von 20 - 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Weitere Infos erhalten Sie im Referat Bildung

 

 

 

Versöhnt sein mit sich selbst

 

 

Wie können wir in Frieden leben mit unseren Verletzungen, Enttäuschungen und unserem Scheitern? Der Kurs soll uns helfen in Kontakt zu kommen mit Erfahrungen von etwas Unzerstörbarem in uns selbst. Die Haltung liebevollen Verstehens und ein milder Umgang mit der eigenen Lebensgeschichte sollen ermutigen, sich uneingeschränkt anzunehmen. Wenn wir (wieder) mit unseren Lebens-Sehnsüchten und unserer Liebesfähigkeit in Kontakt kommen, können wir erfahren, dass unser Lebensgebäude auf starken Säulen steht, mit einem schützenden Dach, unter dem die ganze Lebensfülle einen guten Platz hat.

Termin: 21. – 23. Sept. 2018 (Fr – So), 18 bis 14 Uhr
Leitung: Peter Linzer
Kursgebühr: 220,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 24.8.2018

 

Merkwürdig - Die hl. Edith Stein

 

 

Die Jüdin, Philosophin, Karmelitin und Märtyrerin Edith Stein (1891-1942) wurde zur Jahrtausendwende zur Patronin Europas ernannt. Welcher merkwürdige Weg führt von der Frauenrechtlerin und Doktorin Edith Stein, die sich später die „Sünde des radikalen Unglaubens“ ihrer Jugend vorwirft, zur Christin? Offenbar ist es nicht allein ein Weg der inneren Berührungen, sondern ebenso ein Weg des Denkens, der Vorbereitung im Kopf, bis Gott auch ihr Herz erreicht. Am Ende der Umwandlung wird die Karmelitin in ihrem Testament Gott die Hingabe ihres Lebens anbieten – für ihr jüdisches Volk, aber auch für Deutschland. Bis heute berührt die heilige Edith Stein unzählige Menschen. Ihr Leben, ihre Bekehrung und ihr Glaubensweg sind des Merkens würdig.

Termin: 23. September 2018 (So), Beginn 15.30 Uhr
Referentin: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz Eintritt: 6,– €
Anmeldeschluss: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Führen und Leiten mit christlichen Ordensregeln

 

 

In den großen Ordensregeln (wie z. B. die Regel des Hl. Benedikt, die Regel des Hl. Augustinus, die Regel des Hl. Basilius, die Regel des Hl. Franziskus...) finden sich jahrhundertealte Traditionen und Wege der Menschenführung und der Leitung von Organisationen. In diesem Workshop werden Aussagen und Punkte dieser alten Regeln mit den Herausforderungen heutigen Führungs- und Leitungshandelns in Zusammenhang gebracht. Es gibt viele interessante Parallelen und Perspektivwechsel, die eine gute Anregung für die eigene Praxis sein können. So ist die Besinnung auf die alten Regeln zunächst eine Schule der Wahrnehmung, die den Teilnehmenden hilft, die Tugenden der Achtsamkeit und Aufmerksamkeit einzuüben. Auch der Umgang mit den eigenen Ressourcen, den Quellen und der Motivation des Handelns steht im Fokus der Regeln und des Workshops. Wie kann man Spiritualität mit dem Führungshandeln verbinden? Was hilft, mit Situationen der Krise und des Scheiterns umzugehen? Was bedeutet es, sich von Gott und den Mitarbeitenden führen zu lassen? Zugleich bieten die Ordensregeln und Traditionen Rollenmodelle für das Führungshandeln, die eine gute Reflexionshilfe darstellen.

Termin: 24. – 26. Sept. 2018 (Mo – Mi), 16 bis 14 Uhr
Leitung: Pater Thomas Dienberg
Kursgebühr: 370,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 24.8.2018

 

"Boden unter den Füßen haben"

 

 

Wander-Kurzexerzitien

Beim meditativen Wandern nehmen wir achtsam bei jedem Schritt Kontakt zur Erde auf, spüren den Boden unter den Füßen und suchen die Quelle der Lebendigkeit in uns. Wir gehen den Gedanken, die uns immer wieder umtreiben auf den Grund, begegnen in der Stille dem Urgrund, dem lebendigen Gott, der uns trägt. Die einzelnen Wanderungen dauern etwa 4 Stunden (inkl. Picknickpause) und haben eine Länge von 11 bis 14 Kilometern.

Termin: 30. September – 4. Oktober 2018 (So – Do), 18 bis 11 Uhr
Leitung: Katrin Gergen-Woll
Kursgebühr: 250,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 30.8.2018

 

Der Jesus-Überfall

 

 

Oder: Paulus – Ein Exzentriker wird Anwalt der Völker.

Paulus hat das Christentum über das Judentum hinaus universalisiert. Von Anfang an war er ein Mensch, der Widerspruch ausgelöst hat. Mit ihm und seiner Kernbotschaft in Selbstaussagen und lukanischer Fremdwahrnehmung (Apostelgeschichte) wollen wir uns in diesem Wochenend-Seminar beschäftigen. Gearbeitet wird mit Bibliolog, Information und persönlicher Besinnung. In Gebet und Meditation fragen wir nach der Bedeutung für uns heute.

Termin: 5. – 7. Oktober 2018 (Fr – So), 18 bis 14 Uhr
Leitung: Wilhelm Bruners
Kursgebühr: 210,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 5.9.2018

 

Zeit zum Malen

 

 

Zur Ruhe kommen, in der Stille zu sich selbst finden und den eigenen Ausdruck entdecken. Sie werden herangeführt, die Quelle der Inspiration und der Vielfalt in sich wahrzunehmen und im Malen sichtbar werden zu lassen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Termin: 6. Oktober 2018 (Sa), 9.30 bis 17 Uhr
Leitung: Ondine Höhne
Kursgebühr: 60,– € (inkl. Verpflegung und zzgl. Materialkosten nach Verbrauch)
Anmeldeschluss: 19.9.2018

 

Christus-nentriertes Yoga

 

 

Termin: 6. Oktober 2018 (Sa), 10 bis 17 Uhr
Leitung: Sue Bastian
Kursgebühr: 70,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 18.09.2018

 

Bin Ichs oder bin Ichs nicht?

 

 

Im freien, fantasievollen Gestalten plastischem Material (m)ein Gesicht geben. Sie werden überrascht sein darüber, was entsteht und wer Sie anschaut...

Termin: 12. – 14. Oktober 2018 (Fr – So), 18 bis 17 Uhr
Leitung: Sr. Thomas Morus Güde
Kursgebühr: 140,– € (inkl. Abendessen am Anreisetag, Mittagsbuffet an den Folgetagen und zzgl. Materialkosten nach Verbrauch)
Anmeldeschluss: 12.9.2018

 

Im Still-Sein liegt Kraft ...

 

 

Besinnungstag im Schweigen

„Wie geht beten?“, diese Frage beschäftigte nicht nur die Jünger Jesu, sondern stellt sich auch heute unzähligen Christinnen und Christen. Die diesjährigen Besinnungstage im Schweigen laden ein, sich mit Jesus und den suchenden und fragenden Menschen um ihn herum auf den Weg zu begeben. Auf diesem Weg begleiten Sie die Worte Jesu, die Sie in die Tiefe des Betens führen möchten. So können Sie erleben, was es heißt, ganz bei sich und ganz bei Gott zu sein.
Im Mittelpunkt dieses Tages steht der Vers „Jesus betete an einem Ort, und als er das Gebet beendet hatte, sagte einer seiner Jünger zu ihm: Herr, lehre uns beten“. (Lk 11,1)

Termin: 13. Oktober 2018 (Sa), 9 bis 17 Uhr
Leitung: Sr. Edith Maria Senn
Kursgebühr: 50,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 29.9.2018

 

Kreativzeit

 

 

Ein Nachmittagsangebot

Entspannen – mit sich selbst in Berührung kommen. Für alle, die Freude am Experimentieren, Malen und Gestalten haben und ihre schöpferischen Fähigkeiten ausprobieren und entfalten wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Termin: 20. Oktober 2018 (Sa), 15.30 bis 18 Uhr
Leitung: Sr. Regina Lehmann
Kursgebühr: 12,– € (zzgl. Materialkosten nach Verbrauch)
Anmeldeschluss:5.10.2018

 

Achtsamkeit - was ist das eigentlich?

 

 

Achtsamkeit ist mittlerweile ein häufig zitierter Begriff in vielen Lebensbereichen – Achtsamkeit in der Partnerschaft, Achtsamkeit in der Erziehung, Achtsamkeit in der Mitarbeiter- Führung, achtsames Essen, achtsames Wandern... Was genau aber ist gemeint, wenn von Achtsamkeit die Rede ist? Und geht es dabei immer um das Gleiche? Der Tages-Schnupper-Kurs führt Sie heran an die Antworten auf die Fragen: Was genau ist Achtsamkeit? Wie geht Achtsamkeit? Wie kann ich Achtsamkeit lernen und leben? Mit Impulsen und verschiedenen Übungen können Sie „Achtsamkeit“ selbst erfahren und spüren sowie viele Anregungen für das Üben im Alltag mitnehmen.

Termin: 27. Oktober 2018 (Sa), 10 bis 16 Uhr
Leitung: Monica Boos
Kursgebühr: 115,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 27.9.2018

 

Hildegard von Bingen - Ihre Schriften erfahren und in eigenen Bildern malerisch gestalten

 

 

An diesem Tag können Sie Hildegard von Bingens Heilkunde in Schrift, Bild und an Hand von Atemübungen erfahren.
Anschließend übersetzen Sie das Erfahrene im Malen eigener Bilder und drücken sich so schöpferisch aus. Als Grundlage dient Hildegard von Bingens erstes Buch "Scivias" (dt. Wisse die Wege).

 

Termin: 27. Oktober2018 (Sa), 9 bis 17 Uhr
Leitung: Sr. Thomas Morus Güde & Roland Pooth
Kursgebühr: 90,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 15.05.2018

 

"Herr, du allein weißt, wie mein Leben gelingen kann"

 

 

Ignatianische Einzelexerzitien

 

Exerzitien werden geprägt durch den hl. Ignatius von Loyola (1491-1556), dem Gründer des Jesuitenordens. In seiner Tradition stehen die sogenannten ignatianischen Exerzitien und an seinem Konzept orientieren sich die Exerzitienangebote des Referats Bildung.
Sie wollen eine Hilfe sein, das eigene Leben zu ordnen, Entscheidungen zu treffen und die persönliche Beziehung zu Jesus Christus zu vertiefen. Elemente der Exerzitien sind durchgängiges Schweigen, Betrachtung von Texten aus der Heiligen Schrift, geistliche Impulse, gemeinsame und individuelle Gebetszeiten, persönliche Begleitgespräche und Mitfeiern der Liturgie.

Termin: 29. Oktober – 4. November 2018 (Mo – So) 18 bis 13 Uhr
Leitung: Sr. Dorothea Maria Oehler
Kursgebühr: 370,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 1.10.2018

 

Trauerseminar - Fortsetzungskurs

 

 

Trauer-Seminar - Fortsetzung

Der Tod eines lieben und nahestehenden Menschen ist ein tiefer Einschnitt im Leben, der unser Innerstes erschüttert und zahlreiche Veränderungen mit sich bringt: Ein Platz bleibt leer, ungewollte Stille breitet sich aus, es fehlt jemand. Der Weg zum Haus zurück ist kein gemeinsamer mehr. Es ist Zeit zum Trauern. Entgegen vieler Ratschläge ist Trauer nicht einfach eine Zeit des Loslassens, sondern eine Zeit, in der die Seele sich auf den Weg macht, in eine neue Beziehung hinein zu wachsen. Der Tod beendet zwar das Leben eines Menschen, nicht aber die Beziehung zu ihm oder ihr. Wird diese Beziehung neu gestaltet, dann können in einem selbst neue Kräfte wachsen und sich neue Wege eröffnen. Zu diesem Kurs sind Männer und Frauen eingeladen, die einen nahestehenden Menschen vor mehr als vier Monaten durch den Tod verloren haben und die bereits ein erstes Trauerseminar besucht haben.
Das Seminar ist gestaltet durch Kurzreferate, Gesprächsrunden, Einzelarbeit, geistliche Impulse und heilsame Rituale und bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit der eigenen Trauer auseinander zu setzen. Am Ende zeigt sich der Weg durch und mit der Trauer.

Termin: 2.-4. Nov. 2018 (Fr – So), 18 bis 14 Uhr
Leitung: André Böhning
Kursgebühr:260,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 2.10.2018

 

Zeit zum Malen

 

 

Zur Ruhe kommen, in der Stille zu sich selbst finden und den eigenen Ausdruck entdecken. Sie werden herangeführt, die Quelle der Inspiration und der Vielfalt in sich wahrzunehmen und im Malen sichtbar werden zu lassen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Termin: 3. November 2018 (Sa), 9.30 bis 17 Uhr
Leitung: Ondine Höhne
Kursgebühr: 60,– € (inkl. Verpflegung und zzgl. Materialkosten nach Verbrauch)
Anmeldeschluss: 17.10.2018

 

Stille bewegt - bewegte Stille

 

 

Am Morgen treten wir ins Schweigen ein und verbringen diesen Tanztag bewegt ohne Worte! Verschiedene Tanzund Musikstile, sowie ausgewählte Texte bewegen uns innerlich und äußerlich und lassen uns die Lebenskraft im Tanz spüren. Meditative Tänze lassen uns aber auch zur Ruhe kommen und so auf die bevorstehende Winterzeit einstimmen.

Termin: 3. November 2018 (Sa), 10 bis 17 Uhr
Leitung: Adrian Gut
Kursgebühr: 85,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 2.10.2018

 

Die Kunst des Entscheidens

 

 

„Was ziehe ich an?“, „Wohin geht die nächste Reise?“, „Wechsle ich meine Arbeitsstelle?“ – Tag für Tag müssen wir Entscheidungen treffen. Manche sind alltäglich, andere können unser ganzes Leben verändern. Die Kunst, gute und tragfähige Entscheidungen zu treffen, steht im Mittelpunkt dieses Tagesseminars. Sie erhalten Impulse aus Psychologie, Gehirnforschung und christlicher Spiritualität und lernen unterschiedliche Methoden der Entscheidungsfindung kennen.

Termin: 10. November 2018 (Sa), 9.30 bis 17 Uhr
Leitung: Markus R. T. Cordemann
Kursgebühr: 85,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 23.10.2018

 

Kontemplationstag

 

 

Einübung in die stille Meditation

Der Tag umfasst ein Kurzreferat, Impulse, Körperwahrnehmungsübungen. Die Meditationszeiten von jeweils 20 bis 25 Minuen wechseln sich mit meditativem Gehen ab.
Die innere Achtsamkeit findet ihren äußeren Ausdruck im Schweigen während des Kurses.

Termin: 10. November 2018 (Sa), 10 bis 17 Uhr
Leitung: Ricarda Wagner
Kursgebühr: 60,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 25.10.2018

 

"Der Weg allein zum Haus zurück"

 

 

Trauer-Seminar

Der Tod eines lieben und nahestehenden Menschen ist ein tiefer Einschnitt im Leben, der unser Innerstes erschüttert und zahlreiche Veränderungen mit sich bringt: Ein Platz bleibt leer, ungewollte Stille breitet sich aus, es fehlt jemand. Der Weg zum Haus zurück ist kein gemeinsamer mehr. Es ist Zeit zum Trauern. Entgegen vieler Ratschläge ist Trauer nicht einfach eine Zeit des Loslassens, sondern eine Zeit, in der die Seele sich auf den Weg macht, in eine neue Beziehung hinein zu wachsen. Der Tod beendet zwar das Leben eines Menschen, nicht aber die Beziehung zu ihm oder ihr. Wird diese Beziehung neu gestaltet, dann können in einem selbst neue Kräfte wachsen und sich neue Wege eröffnen. Zu diesem Kurs sind Männer und Frauen eingeladen, die einen nahestehenden Menschen vor mehr als vier Monaten durch den Tod verloren haben.
Das Seminar ist gestaltet durch Kurzreferate, Gesprächsrunden, Einzelarbeit, geistliche Impulse und heilsame Rituale und bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit der eigenen Trauer auseinander zu setzen. Am Ende zeigt sich der Weg durch und mit der Trauer.

Termin: 16. – 18. Nov. 2018 (Fr – So), 16 bis 14 Uhr
Leitung: André Böhning
Kursgebühr:230,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 18.10.2018

 

Kreativzeit

 

 

Ein Nachmittagsangebot Entspannen – mit sich selbst in Berührung kommen. Für alle, die Freude am Experimentieren, Malen und Gestalten haben und ihre schöpferischen Fähigkeiten ausprobieren und entfalten wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Termin: 17. November 2018 (Sa), 15.30 bis 18 Uhr
Leitung: Sr. Regina Lehmann
Kursgebühr: 12,– € (zzgl. Materialkosten nach Verbrauch)
Anmeldeschluss: 2.11.2018

 

"Zu mir kommen"

 

 

Von der Kraft der Einkehr

Kürzere Tage und neblige Nächte lassen uns im Spätherbst abends öfter zu Hause sein, und das Welken in der Natur erinnert uns eindringlicher an das Werden und Vergehen im eigenen Leben. Das Einkehren bei mir selbst, Zeiten sensibleren Wahrnehmens und Formen der Besinnung sind eine Kraftquelle, die es zu nutzen gilt: nicht nur im Herbst, wenn die Natur mit sanftem Ernst nachhilft, sondern im Alltagsleben des ganzen Jahres.
Das Seminar bietet Raum und Impulse zu offenen, gelassenen und dankbaren Blicken auf die persönliche Ernte dieses Jahres, auf das eigene Werden und Reifen, auf Farbiges, Fruchtbares und Welkes, das mein aktuelles Leben prägt und einzigartig macht.

Termin: 17. – 18. Nov. 2018 (Sa – So), 10 bis 16 Uhr
Leitung: Br. Niklaus Kuster
Kursgebühr: 180,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 18.10.2018

 

Rhythmus-Atem-Bewegung nach H.L. Scharing

 

 

Es handelt sich um einen Weg, der die Übenden zu größerer Bewusstheit ihres eigenen Körpers und ihrer selbst führen möchte. Die eher ruhigen Übungen richten von den Füßen her über die Wirbelsäule das ganze Skelett auf. Es wird zunächst vorwiegend am Boden liegend geübt, eventuell auch im Sitzen, Stehen und in der Bewegung. Liegend versuchen die Übenden, im Kontakt mit der Unterlage den Körper zu erfühlen. Dadurch wird das meist schlafende Körperbewusstsein geweckt. Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur werden erspürt und können sich regulieren. Mit der Zeit können diese Prozesse dazu verhelfen, zum eigenen Rhythmus zu finden, ein natürliches Atemgeschehen zuzulassen und auch die seelischen Kräfte zu stärken.

Termin: 17. November 2018 (Sa), 9.30 bis 17 Uhr
Leitung: Thorsten Pabst
Kursgebühr: 85,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 31.10.2018

 

Egli-Figuren herstellen

 

 

"Steh auf, nimm deine Tragbahre und geh ...!"

Der Einsatz von Egli-Figuren ist eine beliebte Methode geworden für die Vermittlung der frohen Botschaft im Elementarbereich, im Religionsunterricht, in der Katechese, Erwachsenenbildung und in der Liturgie. Neben dem Herstellen der beweglichen biblischen Figuren werden wir durch Übungen, spirituelle Impulse, Stellen der Figuren anhand einer Bibelstelle und gemeinsame Gebetszeiten in den Umgang mit den Figuren eingeführt und gewinnen einen persönlichen Zugang zu einem biblischen Text.

Termin: 23. – 25. November 2018 (Fr – So), 14 bis 16 Uhr
Leitung: Sr. Dorothea Maria Oehler
Kursgebühr: 135,– € (inkl. Verpflegung und zzgl. Materialkosten nach Verbrauch)
Anmeldeschluss: 25.10.2018

 

"Man muss die Fantasie mit wenig anregen, damit sie viel daraus macht." (Helmut Karasek)

 

 

Lassen Sie sich anregen durch verschiedene Papiere, Materialien aus dem Umfeld und Gefundenem aus der Natur. Es entstehen wunderschöne, transparente Bilder.

Termin: 24. November 2018 (Sa), 9.30 bis 17 Uhr
Leitung: Sr. Thomas Morus Güde
Kursgebühr: 55,– € (inkl. Verpflegung und zzgl. Materialkosten nach Verbrauch)
Anmeldeschluss: 9.11.2018

 

Im Still-Sein liegt Kraft ...

 

 

Besinnungstag im Schweigen

„Wie geht beten?“, diese Frage beschäftigte nicht nur die Jünger Jesu, sondern stellt sich auch heute unzähligen Christinnen und Christen. Die diesjährigen Besinnungstage im Schweigen laden ein, sich mit Jesus und den suchenden und fragenden Menschen um ihn herum auf den Weg zu begeben. Auf diesem Weg begleiten Sie die Worte Jesu, die Sie in die Tiefe des Betens führen möchten. So können Sie erleben, was es heißt, ganz bei sich und ganz bei Gott zu sein.
Im Mittelpunkt dieses Tages steht der Vers „Ich glaube, hilf meinem Unglauben!“ (Mk 9,24)

Termin: 24. November 2018 (Sa), 9 bis 17 Uhr
Leitung: Sr. Maria Senn
Kursgebühr: 50,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 8.11.2018

 

Psalm 23 tanzen

 

 

„Der Herr ist mein Hirt …“. Für viele Menschen sind die Verse des Psalms 23 Lebensbegleiter. In eindrücklichen Bildern sprechen sie von einem tiefen Gottvertrauen, das auch in notvollen Situationen trägt. In meditativen Tänzen und Tänzen aus der internationalen Folklore folgen wir dem Psalmtext. Sie sind eingeladen, sich von seiner Botschaft inspirieren zu lassen.

Termin: 25. November 2018 (So), 14 bis 18 Uhr
Leitung: Petra Gockel
Kursgebühr: 25,– € (inkl. Kaffeepause)
Anmeldeschluss: 8.11.2018

 

Rendezvous mit Gott und seinem Wort - Die Bibel betend lesen

 

 

Die Bibel ist anders! Diese Grundüberzeugung bildet den Ausgangspunkt der Lectio divina (dt. göttliche Lesung), einem aufmerksamen und betenden Lesen der Heiligen Schrift.
Vier Gesänge (Magnificat, Benedictus, Gloria und Nunc dimitis) begegne uns in den ersten zwei Kapiteln des Lukasevangelium. Im Advent 2018 wollen wir uns diesen großen Gesängen in Gebet und Meditation nähern. Lassen Sie sich ein auf biblische Texte, die von der Größe Gottes, von Gerechtigkeit, Frieden und Barmherzigkeit erzählen. Erleben Sie die Heilige Schrift als lebendige Quelle unserer Gottes- und Christusbeziehung und begegnen Sie Gott in seinem Wort.

Termin: 29. November 2018 (Do), 19.30 bis ca. 20.45 Uhr.
Weitere Termine sind: 6., 13. und 20. Dezember 2018.
Leitung: Markus R. T. Cordemann
Kursgebühr: Entscheiden Sie selbst! – Teilnahme gegen einen selbstgewählten Beitrag.
Anmeldeschluss: 12.11.2018

 

Mal-Zeit

 

 

Ein Tag in der KREATIVWERKSTATT

Mal (los)lassen was ist - Zeit nehmen zum Kreativsein - Frei werden und eintauchen in absichtsloses Malen und Gestalten, dabei sich selbst spüren.

Termin: 1. Dezember 2018 (Sa), 9.30 bis 17 Uhr Leitung: Sr. Regina Lehmann Kursgebühr: 55,– € (inkl. Verpflegung und zzgl. Materialkosten nach Verbrauch) Anmeldeschluss: 16.11.2018

 

Was feiern wir eigentlich?

 

 

Der Sonntag

Was feiern wir am Sonntag? Ist der Sonntag der letzte oder der erste Tage der Woche? Lernen Sie in diesem Tageskurs die biblischen, theologischen und historischen Hintergründe des Sonntags kennen. Gewinnen Sie Impulse für eine Spiritualität des Sonntags und die Gestaltung dieses wichtigen Tags.

Termin: 1. Dezember 2018 (Sa), 9.30 bis 17 Uhr
Leitung: Markus R. T. Cordemann
Kursgebühr: 65,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 13.11.2018

 

Kontemplationstag

 

 

Einübung in die stille Meditation

Der Tag umfasst ein Kurzreferat, Impulse, Körperwahrnehmungsübungen. Die Meditationszeiten von jeweils 20 bis 25 Minuen wechseln sich mit meditativem Gehen ab.
Die innere Achtsamkeit findet ihren äußeren Ausdruck im Schweigen während des Kurses.

Termin: 1. Dezember 2018 (Sa), 10 bis 17 Uhr
Leitung: Ricarda Wagner
Kursgebühr: 60,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 15.11.2018

 

"Wenn der Himmel auf die Erde kommt"

 

 

Ignatianische Exerzitien im Advent

Sich in der Dunkelheit und Ruhe des ausklingenden Jahres auf das Geheimnis des Weihnachtsfestes einstimmen. Gottes lichtvolle Menschenzugewandtheit in Gebet und Schriftbetrachtung neu erahnen und erfahren.

Termin: 9. – 13. Dezember 2018 (So – Do), 18 bis 11 Uhr
Leitung: Katrin Gergen-Woll
Kursgebühr: 320,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 8.11.2018

 

Kreativzeit

 

 

Ein Nachmittagsangebot Entspannen – mit sich selbst in Berührung kommen. Für alle, die Freude am Experimentieren, Malen und Gestalten haben und ihre schöpferischen Fähigkeiten ausprobieren und entfalten wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Termin: 15. Dezember 2018 (Sa), 15.30 bis 18 Uhr
Leitung: Sr. Regina Lehmann
Kursgebühr: 12,– € (zzgl. Materialkosten nach Verbrauch)
Anmeldeschluss: 30.11.2018

 

Im Still-Sein liegt Kraft ...

 

 

Besinnungstag im Schweigen

„Wie geht beten?“, diese Frage beschäftigte nicht nur die Jünger Jesu, sondern stellt sich auch heute unzähligen Christinnen und Christen. Die diesjährigen Besinnungstage im Schweigen laden ein, sich mit Jesus und den suchenden und fragenden Menschen um ihn herum auf den Weg zu begeben. Auf diesem Weg begleiten Sie die Worte Jesu, die Sie in die Tiefe des Betens führen möchten. So können Sie erleben, was es heißt, ganz bei sich und ganz bei Gott zu sein.
Im Mittelpunkt dieses Tages stehen die Verse „Wenn ihr betet, sollt ihr nicht plappern […] denn euer Vater weiß, was ihr braucht, noch ehe ihr ihn bittet.“ (Mt 6,7f.)

Termin: 15. Dezember 2018 (Sa), 9 bis 17 Uhr
Leitung: Sr. Edith Maria Senn
Kursgebühr: 50,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 29.11.2018

 

Sich tanzend auf Weihnachten einstimmen

 

 

Durchbrechen Sie die Betriebsamkeit der Adventszeit und stimmen sich tanzend auf Weihnachten ein. Zu bekannten und weniger bekannten Weihnachtsliedern tanzen wir Kreistänze, die einen bewegten und zugleich besinnlichen Zugang zum Weihnachtsfest schaffen.

Termin: 16. Dezember 2018 (So), 14.30 bis 18 Uhr
Leitung: Bernhild Hagemeister
Kursgebühr: 25,– € (inkl. Kaffeepause)
Anmeldeschluss: 28.11.2018

 

Ignatianische Exerzitien

 

 

Vorschau für 2019