Pilgern nach Hegne

 

"Geh mit Gott, aber geh!" - Pilgerprojekt im Kloster Hegne 2019

Am Wochenende 22./23. Juni fand zum sechsten Mal die Sternwallfahrt "Pilgern nach Hegne" statt - in diesem Jahr unter dem Motto: Geh mit Gott, aber geh!

Diese Redewendung wird ja eher in einem negativen Zusammenhang gebraucht und will sagen: Geh jetzt endlich! Verschwinde! Diese Aufforderung ist zwar höflich verpackt – geh mit Gott – also unter seinem Segen. Aber es klingt doch eher nach: Hauptsache, du bist weg – meinetwegen auch mit Gottes Segen!

Das meinten wir nun nicht, als wir eingeladen haben sich auf den Weg nach Hegne zu machen! Es war nicht nur ein wandern, sondern ein pilgern – das heißt, mit einem Ziel, das Euch zieht und mit Gott unterwegs zu sein! Und dann kann „Geh mit Gott“ heißen: ja, es ist anstrengend und die Füße und Beine tun abends ordentlich weh, aber wenn Ihr mit Gott unterwegs seid, könnt Ihr vielleicht erfahren, dass es irgendwie doch immer weiter geht. Da sind die anderen, die einen ermuntern, weiter zu gehen – da sind tolle Gemeinschaftserfahrungen auf dem Weg – da trifft man an den einzelnen Unterkünften tolle Menschen, usw. Und vielleicht hört man dann auch mal in seinem Innern Gottes Stimme, die sagt: Komm, auf geht’s, ich bin dabei. Ich gehe mit, aber du musst auch loslaufen, einfach gehen!

Geh mit Gott, aber geh!

Wenn Ihr Eure Gedanken zu dieser Redewendung oder Eure Erlebnisse auf dem Weg nach Hegne uns mitteilen wollt, dann schreibt uns einfach über Facebook!

Pilgern nach Hegne - Impressionen 2019

100 junge Pilger*innen aus nah und fern machten sich zwischen Fronleichnam und Sonntag zu Fuß oder per Fahrrad aus unterschiedlichen Richtungen auf den Weg nach Hegne, z. B. aus dem Hegau, dem Schwarzwald, dem Oberen Wiesental und dem Raum Karlsruhe. Mit Impulsen und Austausch und im Einlassen auf die vielen nicht planbaren Begegnungen und Erlebnisse wurde das ein- bis dreitätige Pilgern für die jungen Menschen zur reichen Erfahrung - für viele Jugendliche im Rahmen der Vorbereitung auf ihre Firmung.

Am frühen Samstagnachmittag trafen nach und nach alle Gruppen in Hegne ein, konnten sich stärken und im See erfrischen. Nach dem Abendessen in der Mensa des Marianum bot ein Rundgang in kleinen Gruppen Gelegenheit, Kloster und Schwestern näher kennen zu lernen. Gegenseitig lernten sich die Gruppen dann beim Warm Up im schön beleuchteten ehemaligen Klosterstall besser kennen und trafen auch die Schwestern, welche die Pilgergruppen im Gebet begleitet hatten. Es schloss sich eine Worship Night in der Kirche an, gestaltet von der Band Rise Up aus Witzighausen. Eine Lichtinstallation unterstrich und verstärkte die besondere Stimmung und Gebetsatmosphäre. Verschiedene Interessenkreise luden ein, unseren Glauben zu feiern, z. B. mit Tanz oder am Lagerfeuer.

Trotz kurzer Nacht fanden sich viele am Sonntagmorgen zum Morgenlob am Ufer des Bodensees ein. Mit einem feierlichen Pilgergottesdienst mit Diözesanjugendpfarrer Christian Müller und dem anschließenden Mittagessen endete ein erfülltes & erfüllendes Wochenende.

Save the date: Am 13./14. Juni 2020 ist es wieder soweit!

Pilgern nach Hegne - Impressionen 2018

Pilgern nach Hegne auf Facebook!