Veranstaltungen in unserem Kloster

Schwerpunkte wählen

Zauberhafte Zaunhocker aus Ton

 

 

Die Hüter meines Gartens sind die kleinen Zwerge, die denen zuwinken, die vorbeigehen, aber immer meine Pflanzen im blick haben und sie schützen

Haben Sie einen Balkon oder einen kleinen Garten? Möchten Sie das faszinierende und entspannende Gestalten mit Ton erleben? Dann versuchen Sie sich doch mal an einem originellen Zaun- oder Geländerhocker.

Termin: 20. – 23. Juni 2019 (Do – So), 18 bis 17 Uhr
Leitung: Sr. Thomas Morus Güde
Kursgebühr: 135,– € (inkl. Abendessen am Anreisetag, Mittagsbuffet und Kaffee-Kuchen Gutschein an den folgenden Tagen, ohne Übernachtung/Frühstück, zzgl. Materialkosten)
Anmeldeschluss: 20.5.2019

 

Wenn die Eltern sterben

 

 

Eltern prägen das Leben ihrer Kinder in verschiedene Weise, bahnen den Weg ins eigene Leben, teilen Sorgen und Freuden, bieten einen Kompass u.v.m. Werden die Eltern älter, dreht sich die Sorge, und die Eltern benö- tigen Unterstützung und Hilfe. Ihre Marotten treten noch mehr zutage. Angesichts solch enger Bindung ist es nicht verwunderlich, dass der Tod von Vater und Mutter ein besonderer Einschnitt im Leben bedeutet. Trauer um die eigenen Eltern hat viele Seiten. Sie weckt viele schöne und auch herausfordernde Erinnerungen, Bilder und Emotionen. In diesem Seminar besteht die Möglichkeit das zu erkennen, was von den Eltern bleibt, was wir auch immateriell erben, wofür wir dankbar sind und wo eine schwierige Erfahrung noch überwunden werden muss. Der Austausch mit anderen wird zeigen, dass man mit solchen Erfahrungen nicht allein ist.

Termin: 21. – 23. Juni 2019 (Fr – So), 16 bis 14 Uhr
Leitung: Dr. André Böhning
Kursgebühr: 240,– € (inkl. Verpflegung, ohne Übernachtung/Frühstück)
Anmeldeschluss: 23.5.2019

 

Pilgern nach Hegne - "Geh mit Gott, aber geh!"

"Geh mit Gott, aber geh!"

Wir laden Gruppen und Einzelne ein, aus unterschiedlichen Richtungen nach Hegne aufzubrechen, anderen zu begegnen, das Kloster und Schwester Ulrika Nisch kennen zu lernen.
Jede Gruppe organisiert den Pilgerweg selbst, kann aber Anregungen für den Weg bekommen.

Wir freuen uns auf Euch!


Programm:
Ankunft in Hegne am Samstagnachmittag: Klosterrundgang, Begegnung, Gebet ... Für Übernachtung bitte Isomatte und Schlafsack mitbringen, Pilgergottesdienst am Sonntag, 11 Uhr

Termin: 22./23. Juni 2019
Leitung: Sr. Birgit-Maria und Pilgerteam
Teilnehmer: Jugendliche und junge Erwachsene
Kosten: 12 Euro (Übernachtung und Mahlzeiten in Hegne)
Anmeldeschluss: bis 25. Mai 2019 unter pilgerprojekt@kloster-hegne.de
Kontakt: +49(0)7533.807-101 oder Mail oder www.facebook.com/Pilgern.nach.Hegne

 

 

Spirituelle Lesung mit Gotthard Fuchs

 

 

Vom Göttlichen berührt. Mystik im Alltag

Zur Welt zu kommen, ist bekanntlich eine unendliche Geschichte voller Schönheit und Unglück. Es gibt deshalb viele Möglichkeiten, sich zu verweigern und zu flüchten – z. B. in Größenwahn oder Selbstabwertung, in Vergöttlichung oder Verteufelung des Irdischen. „Endlich“ Mensch werden, ist so einfach nicht; denn unendlich ist unser Hunger nach Leben. Nicht nur berührt vom Göttlichen will der Mensch sein (also vom Glück), nein erfüllt und einig mit ihm – und mit sich selbst. Alles, was „Mystik“ genannt werden kann, erzählt davon. Das ist christlich kein Fluchtweg aus der Welt heraus, sondern immer tiefer hinein, es ist ja die Welt Gottes. Wie also geht das ein Leben lang: das Licht der Welt erblicken? Die christliche Antwort ist ebenso einfach wie einladend: „Machen Sie´s wie Gott: werden Sie Mensch“ – Mitmensch. Was in Jesus, dem Christus, schon geglückt ist, will und soll in jedem Mensch Gestalt werden. Oder mit den Worten des Hl. Johannes vom Kreuz : „Wenn Sie keine Liebe fnden, dann bringen Sie Liebe und Sie werden Liebe fnden“.

Termin: 23. Juni 2019 (So), Beginn 15.30 Uhr
Referent: Dr. Gotthard Fuchs
Eintritt: 6,– €
Anmeldeschluss: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Wer bin ich? Was wird aus mir, wenn ich nicht mehr nach den Erwartungen und Bedürfnissen anderer lebe?

 

 

Wann habe ich mich – ursprünglich war ich eins mit meinen Sehnsüchten und verbunden mit meiner Lebensquelle – verloren? Beim Betrachten meiner Lebensgeschichte kann ein tiefes Verstehen dazu führen, dass mein Weg klar vor mir liegt und der Mut, mir wieder zu begegnen und die Haltung, mir treu zu bleiben, wachsen. Das Seminar soll dazu ermutigen und helfen, Ihre Erfahrungen als Schlüssel für einen Neuanfang zu achten.

Termin: 28. – 30. Juni 2019 (Fr – So), 18 bis 14 Uhr
Leitung: Peter Linzer
Kursgebühr: 220,– € (inkl. Verpflegung ohne Übernachtung/Frühstück)
Anmeldeschluss: 28.5.2019

 

Leiden, Chance und Glück

 

 

„Niemand ist ohne Leid“, doch ebenso ist niemand ohne Glück bzw. Glückssehnsucht. Was aber sind Leid und Leiden eigentlich? Was geschieht, wenn wir von Angst, Not und Ratlosigkeit überwältigt werden? Und kann darin eine Chance zu mehr Selbsterkenntnis, Welterkenntnis, Lebensvertiefung und gar zu mehr Glück gesehen werden?

Alle Religionen und Philosophien haben diese Fragen gestellt und haben ihre – meistens positiven – Antworten darauf gegeben, und so sollen auch in diesem Workshop die Formen des Leidens und Glücksstrebens von Teilnehmern, die das möchten, selbst berichtet und gemeinsam betrachtet werden, um sie auf existenzielle Grundsituationen des Mensch- und In-der-Weltseins zu beziehen.

Mittels Vortrag, Austausch und vertiefender Gespräche und mittels erlebniszentrierter Methoden wie Meditation, Bewegung, Leiberfahrung, Musik und Malen soll deutlich werden, dass sich hinter allem Leiden tiefe Sinnbezüge verbergen, die uns auf den persönlichen Sinn des menschlichen Daseins hinführen, unseren Bezug auf das göttliche Leben freilegen und die Chance eröffnen, in das eigene Glück hineinzureifen. „Leiden ist“, so Meister Eckhart, „das schnellste Pferd zur Vollkommenheit“, und also werden wir versuchen, der unleugbaren Negativität und Destruktivität des Leidens eine größtmögliche Positivität abzugewinnen.

Termin: 5. – 7. Juli 2019 (Fr – So), 18 bis 16 Uhr
Leitung: Dr. Dr. Boris Wandruszka
Kursgebühr: 225,– € (inkl. Verpflegung, ohne Übernachtung/Frühstück)
Anmeldeschluss: 5.6.2019

 

Nicht die Art der Fähigkeit macht glücklich, sondern die Freude des Schaffens und Gelingens (Carl Hilty)

 

 

Gestalten transparenter Bilder

Gepresste Blumen/Pflanzen wirken zart und zerbrechlich. Kombiniert mit transparentem, lichtdurchlässigem Papier entstehen leichte, duftige Bilder.

Termin: 6. Juli 2019 (Sa), 9.30 bis 17 Uhr
Leitung: Sr. Thomas Morus Güde
Kursgebühr: 55,– € (inkl. Verpflegung zzgl. Materialkosten)
Anmeldeschluss: 16.6.2019

 

SummerSchool

 

 

Summer School „Lokale Kirchenentwicklung“

Die Fragen, wie wird unsere Kirche im Erzbistum Freiburg, wie wird unsere Kirche vor Ort in Zukunft aussehen, stellen sich viele Verantwortliche im Ehren- wie im Hauptamt. Erste Antwortversuche kann dabei ein Blick in andere Bistümer oder in die Weltkirche geben. Deut-lich wird dabei, dass nicht einfach Strukturveränderungen uns retten werden, sondern dass es um einen Kultur- und Haltungswandel geht. An vielen Stellen zeigen sich Aufbrüche, wenn es gelingt eine am Evangelium orientierte Kultur der Beteiligung zu gestalten. Doch wie soll das konkret gehen? Gibt es dazu „Handwerkszeug“?

Die Summerschool „Lokale Kirchenentwicklung “ möchte Sie dabei unterstützen. Wir knüpfen an den Faden aus dem letzten Sommer an und arbeiten gemeinsam weiter an unseren Haltungen und Fähigkeiten, die Partizipation fördern. Gerne können auch neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich anmelden, die diesen Weg gemeinsam gehen möchten. Neben weiteren Impulsen und Arbeitsmethoden zur Partizipation wird ein Schwerpunkt 2019 sein, wie sich unser Kulturwandel konkret zeigt. Wir entwickeln gemeinsam spirituelle und liturgische Formen, die kontextspezifisch in unseren Prozessen Räume öffnen, in denen Gott erfahren werden kann.

Eingeladen zur Summerschool „Lokale Kirchenentwicklung“ sind Teams aus Pfarreien und Seelsorgeeinheiten - Haupt- und Ehrenamtliche.
Impulse für unseren gemeinsamen Lernprozess erhalten wir vom Team des Pastoralinstituts Bukal ng Tipan, Philippinen, das in vielen Bistümern im deutschsprachigen Raum Prozesse der Lokalen Kirchenentwicklung unterstützt und begleitet (u.a. Bistum Hildesheim, Osnabrück, Limburg, Hamburg, Erfurt, Wien …)

Termin: Sa 06.07.2019, 09:30 Uhr - Di 09.07.2018, 14:00 Uhr
Leitung: Team des Pastoralinstitut Bukal ng Tipan auf den Philippinen, Barbara Winter-Riesterer, Stv. Rektorin des Seelsorgeamtes Freiburg Karl Seiler, Leiter der Diözesanstelle Bodensee-Hohenzollern Markus R. T. Cordemann, Leiter des Referats Bildung im Kloster Hegne
Veranstalter: Erzbischöfliches Seelsorgeamt und Diözesanstelle in Kooperation mit dem Referat Bildung im Kloster Hegne
Kosten: Teilnehmerbeitrag pro Person inkl. Verpflegung: 270,00 € (ohne Frühstück) und bei Bedarf Übernachtungskosten (inkl. Frühstück): • Zimmer der Kategorie A (DZ als Einzelzimmer 110,- € pro Nacht • Zimmer der Kategorie B (DZ als Einzelzimmer 92,- € pro Nacht • Zimmer der Kategorie C (DZ als Einzelzimmer 86,- € pro Nacht) • Zimmer der Kategorie D (Etagendusche und WC im Gang; 45,- € pro Nacht).
Anmeldeschluss: 29.5.2019

 

Hilfe, ich bin schon wieder im Autopiloten. Wie komme ich hier 'raus?

 

 

Haben Sie beim Lesen den Inhalt der letzten Seiten Ihres Buches nicht wahrgenommen? Sind Sie wieder einmal ungewollt in die immer gleiche Diskussion mit Ihrem Kollegen oder Partner geraten? Dann sind Sie vermutlich im Autopiloten unterwegs und handeln unbewusst. Was genau ist der Autopilot? Wie lerne ich mit ihm umzugehen und wie komme ich aus diesem unbewussten Modus nachhaltig heraus? Was genau brauche ich für eine bewusste Selbstführung? Antworten auf diese Fragen sowie Übungen für den Alltag erhalten Sie in einem eintägigen Einführungsseminar.

Termin: 13. Juli 2019 (Sa), 10 bis 16 Uhr
Leitung: Dr. Monica Boos
Kursgebühr: 115,– € (inkl. Verpflegung)
Anmeldeschluss: 14.6.2019

 

Kreativzeit

 

 

Ein Nachmittagsangebot

Entspannen – mit sich selbst in Berührung kommen. Für alle, die Freude am Experimentieren, Malen und Gestalten haben und ihre schöpferischen Fähigkeiten ausprobieren und entfalten wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Termin: 20. Juli 2019 (Sa), 15.30 bis 18 Uhr
Leitung: Sr. Regina Lehmann
Kursgebühr: 12,– € (zzgl. Materialkosten)
Anmeldeschluss: 4.7.2019