AKTUELLE INFORMATIONEN

Auch in Zeiten von Corona wollen wir Ihnen verbunden bleiben - im Gespräch und im Gebet

Zwar können wir Sie leider nicht persönlich treffen, doch folgende Möglichkeiten bestehen:

Die Schwestern des Klosters und Mitarbeitende im Apostolat unserer seligen Schwester Ulrika Nisch beten für Sie. Gerne können Sie uns Ihr persönliches Gebetsanliegen per E-Mail gebet@theodosius-akademie.de oder postalisch mit dem Hinweis „Gebetsanliegen“ zusenden (Kloster Hegne, Konradistr. 12, 78476 Allensbach-Hegne). Wenn Sie möchten, können Sie uns auch nur Ihren Namen und die Bitte ums Gebet mitteilen, wir werden Sie und Ihre persönlichen Anliegen in unser Beten aufnehmen.

Ebenso ist das Ulrika Apostolat der Theodosius Akademie für persönliche Gespräche weiterhin telefonisch dienstags bis freitags von 10 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr unter 07533-807700 erreichbar.

Leider können in der Klosterkirche noch keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden. Deshalb freuen wir uns, dass wir in der Krypta der Klosterkirche einen Sonntagvorabendgottesdienst für die Öffentlichkein anbieten können.

Eucharistiefeier, Samstagabend 18:30 Uhr in der Krypta

Dabei sind wir an die vom Ordinariat erlassenen Vorgaben gebunden und werden diese auch einhalten. Aus diesem Grund können höchstens 30 Personen den Gottesdienst in der Krypta mitfeiern.

Es ist keine Anmeldung mehr erforderlich.

Die Krypta ist täglich von 07.30 - 18.30 Uhr für Beterinnen und Beter geöffnet. Nur am Samstag wird sie wegen hygienischer Maßnahmen im Blick auf den Abendgottesdienst um 17 Uhr geschlossen und dann 20 Min. vor Gottesdienstbeginn wieder geöffnet.

Die Klosterkirche bleibt bis auf weiteres für externe Besucher geschlossen.

Die Schwestern sind in ihrem Beten all denen verbunden, die sich der Gebetsgemeinschaft mit dem Kloster zugehörig fühlen.

NEUES JAHRESPROGRAMM 2021

Mehr als 100 Angebote präsentiert die Theodosius Akademie der Stiftung Kloster Hegne auf den 114 Seiten des neu erschienen Jahresprogramms 2021. 

Mehr

Impressionen

Barmherzige Schwestern vom Heiligen Kreuz

Gottes- und Nächstenliebe als Einheit: Ihr geben wir durch unser Leben, unseren Glauben und unsere Arbeit eine konkrete Gestalt. Verbunden mit Gott und offen für die Menschen sind wir dort, wo Menschen uns brauchen; seit mehr als 150 Jahren und heute auf vier Kontinenten. Immer wieder neu suchen und schaffen wir Wege der Unterstützung und Hilfe, die den Bedürfnissen der Zeit Rechnung tragen.

Unser Leben ist bestimmt und getragen von der Gemeinschaft in der Arbeit, im Leben und im Glauben.

"Schauen Sie rein!" in unserKlostermagazin und in unseren Jahresbericht 2019.